Sami Khedira: Erste Worte zum EM-Ausfall

Sami Khedira darf aufgrund einer Verletzung nicht beim EM-Halbfinale antreten. Nun äußerte sich der Mittelfeldspieler erstmals zu der Enttäuschung

Was für eine Enttäuschung: Sami Khedira wird aufgrund einer Verletzung, die er sich beim Viertelfinale vergangenen Samstag gegen Italien zuzog, nicht am EM-Halbfinale teilnehmen können. Der Mittelfeldspieler verließ bereits nach 15 Minuten das Spiel, weil er über Adduktorenprobleme klagte.

Natasha Bedingfield

"Betet für meinen Sohn"

Natasha Bedingfield: Familiendrama
Natasha Bedingfield ist verzweifelt - und hofft auf gute Heilungschancen
©Gala

Joachim Löw lässt nur fitte Spieler antreten

Dies soll sich beim Spiel am Donnerstag ändern. Joachim Löw lässt nur fitte Spieler aufs Feld: "Ich bringe im Halbfinale oder Finale keinen Spieler, der nicht 100 Prozent das Tempo gehen kann. Wir können uns nicht erlauben, schon nach 15 Minuten zu wechseln", so Löw in der gestrigen Pressekonferenz.

Sami Khedira ist zuversichtlich

Bedeutet: Sami Khedira darf nicht spielen. Ein herber Rückschlag für den 29-Jährigen. Auf Facebook zeigt sich der Fußballer aber zuversichtlich: "Hallo Freunde, vielen Dank für die zahlreichen Genesungswünsche. Ich verspreche euch, dass ich in den kommenden Stunden und Tagen alles dafür geben und dafür kämpfen werde, so schnell wie möglich wieder fit zu werden, um der Mannschaft helfen zu können. Ihr kennt mich ja, ich kämpfe bis zur letzten Minute... Euer Sami!" Und auch Jogi sagt: "Wir werden alles dafür tun, dass er in einem möglichen Finale zur Verfügung steht." Na, das klingt doch gut.

Hallo Freunde, vielen Dank für die zahlreichen Genesungswünsche. Ich verspreche euch, dass ich in den kommenden Stunden...

Gepostet von Sami Khedira am Montag, 4. Juli 2016

EM 2016

Vive la Fußball

Freud und Leid liegen im Finale Frankreich gegen Portugal nah beieinander: Superstar Ronaldo muss nach nur 25 Minuten Spielzeit wegen einer schmerzhaften Knieverletzung ausgewechselt werden.
Trotz des Dramas gewinnt sein Team überraschend durch ein 1:0 in der Nachspielzeit. Portugal ist damit neuer Europameister - und Ronaldo kann wieder jubeln.
Jogi Löw ist aufgrund der Halbfinal-Niederlage des deutschen Elf gegen Frankreich schwer enttäuscht. Im ZDF-Interview nach dem Spiel lässt er seine Zukunft als Bundestrainer offen. Auch wenn sein Vertrag noch bis 2018 läuft, antwortet er auf die Frage, ob er im August bei Freundschaftsspiel gegen Finnland auf der Bank sitzen werde, eher zögerlich: "Ich denke mal".
Die französische Nationalmannschaft freut sich über den Sieg. 2:0 gewinnen die Gastgeber gegen Deutschland. Antoine Griezmann schießt beide Tore.

130

Sami Khedira

Schock-Nachricht für das DFB-Team

Sami Khedira
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche