VG-Wort Pixel

Salma Hayek Familienausflug in Rom


Bei einem sonnigen Spaziergang in Rom erkundeten Salma Hayek, Tochter Valentina und Ehemann François-Henri Pinault die antiken Reichtümer in Italiens Hauptstadt

Salma Hayek ("Frida") und ihre Familie waren vergangenen Donnerstag (1. Mai) auf geschichtsträchtigen Spuren in Rom unterwegs. Hand in Hand schlenderte die Schauspielerin mit ihrer siebenjährigen Tochter Valentina und ihrem Ehemann François-Henri Pinault um das Wahrzeichen der italienischen Hauptstadt herum - das Kolosseum.

Fast schon etwas erschlagen von der beeindruckenden Kulisse schaut die Tochter des mexikanisch-amerikanischen Hollywood-Stars aus. Ihre Mutter wird ihr sicherlich auch einiges über das Amphitheater, die Gladiorenkämpfe, Leben und Tod in der Veranstaltungsarena des antiken Roms, erzählt haben.

Themen, die Salma Hayek zuletzt auch für ihren neuen Film bewegt habe dürften. In der Animation "Der Prophet" vom Dichter und Philosophen Khalil Gibran schenkte sie neben Liam Neeson ("The Grey") und John Krasinski ("Promised Land") einer Rolle ihre Stimme. Gibrans Philosophie dreht sich stets um das Wesentliche im Leben, die Liebe und den Tod. "Der Prophet" von 1923 ist das bekannteste Werk des libanesisch-amerikanischen Dichters, der acht Jahre später in New York City starb.

Doch auch für leichteren Stoff wird Salma Hayek noch immer gerne gebucht. So spielt die gebürtige Mexikanerin neben Jessica Alba und Pierce Brosnan in der Romantik-Komödie "How to Make Love Like an Englishman" mit, der im vergangene Jahr gedreht wurde. Beide Filme haben noch keinen Kino-Starttermin.

Auch privat scheint die 47-Jährige weiterhin auf einem guten Kurs zu sein. Mit dem Geschäftsmann François-Henri Pinault feierte sie gerade erst ihren fünften Hochzeitstag. Kein Wunder, dass Salma Hayek den Rombesuch zusammen mit ihrer Familie sichtlich genossen hat.

kre Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken