Salma Hayek 'Chanel'-Klamotten fielen Filmkarriere zum Opfer

Salma Hayek
© CoverMedia
Schauspielerin Salma Hayek erinnerte sich, wie sie ihre 'Chanel'-Klamotten aussortieren musste, um den Durchbruch in Hollywood zu schaffen. 

Salma Hayek (46) trennte sich schweren Herzens von ihrer Designer-Garderobe, um sich einen Namen als Schauspielerin zu machen.

Der Start in Hollywood war für die mexikanischstämmige Schauspielern ('Frida') nicht leicht. Da sie Probleme hatte, die Miete für ihre Bleibe in Los Angeles zu zahlen, musste schließlich ihre teure 'Chanel'-Garderobe dran glauben.

"Irgendwann in L.A. war ich komplett pleite. Ich erinnere mich daran, wie ich mir meine 'Chanel'-Klamotten angeschaut habe", verriet die Latina im Interview mit dem britischen Magazin 'Stylist'. "Sie waren so teuer. Ich war damals ein großer 'Chanel'-Fan, aber ich wusste, ich konnte damit nicht die Miete bezahlen."

Die Darstellerin fuhr fort, dass sie damals realisiert habe, was im Leben wirklich wichtig ist. Heute spielen teure Designer-Klamotten keine große Rolle mehr im Leben des inzwischen etablierten Hollywoodstars.

"Ich bin auch in 'Chanel'-Klamotten zu Vorsprechen gegangen, aber die haben mir auch nicht dabei geholfen, Filmrollen zu kriegen. Da realisierte ich, wie unnütz teure Designer-Teile sind. Ich brauchte unbedingt einen Job - das war echt hart", erinnerte sich Salma Hayek an ihre Anfänge in Hollywood.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken