Saint West: So süß ist Kim Kardashians Sohn

Selfies sind auf Kim Kardashians Instagram-Account selten geworden. Jetzt gibt es aber drei neue mit ihrem Söhnchen Saint - herzig wie nie

Seit dem Raubüberfall in Paris sind private Schnappschüsse auf dem Instagram-Account von Kim Kardashian (36, "Selfish") im Gegensatz zu vorher selten geworden. Eigentlich schade, denn vor allem die Fotos von ihrem Söhnchen Saint West (1) sind wirklich zum Knuddeln. Mit ihrem neuesten Post versorgt uns die einstige Selfie-Queen aber mit gleich drei neuen Bildern von ihrem kleinen Wonneproppen.

Kim Kardashians Söhnchen Saint hat keine Lust auf Selfies

Mithilfe der neuen Instagram-Funktion Galleries hat Kardashian eine Galerie mit drei Bildern erstellt, die sie zusammen mit ihrem jüngsten Kind zeigen. Saint sitzt dabei in seinem Kinderstühlchen und schaut verdutzt in die Kamera. Doch von Foto zu Foto wird er frecher, und auf dem dritten schiebt er seine Mama sogar mit seinen kleinen Patschehändchen weg. Ganz so als würde er sagen wollen: "Jetzt reicht es aber wieder mit den Selfies."

Kim Kardashians erstes Video mit Sohn Saint

Kim Kardashian

Erstes Video mit ihrem Sohn

©Gala


Fashion-Looks

Der Style von Kim Kardashian

Zum Gottesdienst von Gatte Kanye West kommt Kim Kardashian im Ganzkörper-Gummischlauch. Ob das wohl der passende Anlass für den Look ist?
Ungewöhnlicher Reise-Look: Kim Kardashian liebt es außergewöhnlich - nicht nur was ihre Art zu reisen angeht. Doch wirklich bequem sieht dieses Outfit nicht aus. Kim reist in einem superknappen Mini-Kleid und extravaganten Sandaletten. Bei diesem kurzen Röckchen muss sie aufpassen, dass sie nicht zu viel zeigt - wobei: Sie reist ja im Privat-Jet.
Wieso sollte man Geld für Kleidung ausgeben, wenn man die Banknoten auch einfach in Form eines Mantels tragen kann? Kim Kardashian beweist mit diesem Outfit auf jeden Fall mal wieder ihre Vorliebe für ausgefallene Looks. Hier handelt es sich natürlich nicht um echte Geldscheine, sondern eine Vintage-Kreation von Designer Jeremy Scott, kombiniert mit Dollar-Overknees von Balenciaga. 
Die "What Goes Around Comes Around"-Party in L.A. feiert Kim Kardashian in Pink, und das knappe Latex-Kleid von Atsuko Kudo für ca. 220 Euro ist so eng, dass selbst die Stützunterwäsche noch hervorquillt. Richtig teuer ist aber erst ihre ganz persönliche Portion Pommes.

107



Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche