Sabia Boulahrouz: Heftige Diskussion um ein Posting

Auch wenn die einstigen besten Freundinnen heute nichts mehr miteinander zu tun haben, könnten Sylvie Meis diese Worte von Sabia Boulahrouz schmerzlich treffen 

Ihre gemeinsame Geschichte liest sich wie das Drehbuch einer Soap: Sylvie Meis, 39, und Sabia Boulahrouz, 39,  sind enge Freundinnen, als sich die Holländerin von ihrem Ehemann Fußballer Rafael van der Vaart trennt. Kurze Zeit später kommt heraus: Sabia und Rafael sind ein Paar. Ein schwerer Vertrauensbruch, der das Ende der Freundschaft der Frauen bedeutet. Im August 2015 trennen sich schließlich auch der Fußballer und das Model. 

Sabia Boulahrouz trauert um kimspiriert

Dieses Liebeschaos liegt mittlerweile schon mehrere Jahre zurück - doch mit einem neuen Instagram-Posting könnte Sabia Boulahrouz alte Wunden aufreißen. Zumindest bei ihren Followern sorgt die Deutsch-Türkin für empörte Reaktionen. Auf ihrem Kanal möchte die 39-Jährige Anteil nehmen an dem traurigen Schicksal der Hamburger Bloggerin kimspiriert. Mit gerade einmal 30 Jahren verlor sie den Kampf gegen die Krebs. Eine Geschichte, die ganz Deutschland bewegt.

"Ich kenne niemanden, der Krebs hatte"

"Ruhe in Frieden, du wunderschöne Seele. Meine Gedanken sind bei der Familie und den Freunden von Kim. Es ist mir unmöglich den Schmerz, den ihr fühlen müsst, nachzuempfinden. Ich hatte nie Erfahrungen mit Krebs und ich kenne auch niemanden, der das jemals hatte. Aber ich weiß, wie es ist ein Kind zu verlieren und es zu beerdigen. Ich wünsche Euch all die Kraft, die ihr braucht", schreibt die dreifache Mutter. Doch die eigentlich lieb gemeinten Worte irritieren viele ihrer Fans. Denn hat Sabia nicht eine wichtige Person vergessen?


Heftige Diskussion 

"Sylvie hatte Krebs. Ihr wart mal Freunde. Wie kannst du also sagen, dass du niemanden kennst, der es hatte?", wundert sich eine Userin. "Seltsamer Post", schreibt ein anderer Follower. Was genau Sabia bewegt hat, genau diese Worte zu wählen, weiß nur sie. 

2009 erkrankte ihre damalige Freundin Sylvie Meis an Brustkrebs. Zwar ist die Moderatorin mittlerweile geheilt, kämpft jedoch noch mit den Folgen der Krankheit. 

Sie war erst 30 Jahre alt und hätte leben sollen

Bloggerin Kim hat den Kampf gegen den Brustkrebs verloren

Bloggerin Kim: Sie hat den Kampf gegen den Brustkrebs verloren


Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche