Sabia Boulahrouz Auf diese Menschen ist Verlass


Sabia Boulahrouz muss gerade den schrecklichen Schicksalsschlag verkraften, ihr Baby im sechsten Schwangerschaftsmonat verloren zu haben - diese Menschen unterstützen sie jetzt in dieser schlimmen Zeit

Harte Zeit für Sabia

Es ist ein furchtbarer Schicksalsschlag: Sabia Boulahrouz, 37, erlitt in der Nacht zum 13. Dezember eine Fehlgeburt. Ihre Agentur "Mega Model Agency" bestätigte dies gegenüber GALA. Modelagent Ted Linow erklärte dazu: "Wir stehen hier alle unter Schock!"

Man kann nur erahnen, wie es Sabia momentan gehen muss. Besonders schlimm: Es war bereits die dritte Fehlgeburt der jungen Mutter, die bereits drei Kinder hat.

Ihre Kinder geben ihr Halt

Und genau auf diese drei Menschen kann sich Sabia ganz besonders verlassen. Was zählt, ist die Familie - die hat der Ex-Partnerin von Fußballspieler Rafael van der Vaart, 32, immer schon die nötige Kraft gegeben, wie sie auch gegenüber GALA stets betonte. Die Dreifach-Mama musste in ihrem Leben schon viele Schicksalsschläge einstecken, aus tiefen Tälern klettern und für ihr Glück kämpfen. Für ihre Kinder rappelte sich Sabia immer auf. Die Kleinen müssen schließlich in den Kindergarten gebracht werden - Pflichten, die die Powerfrau immer gern erledigte und die ihr sicherlich auch in schweren Stunden helfen konnten, wieder in den gewohnten Alltag zu finden. Auch und vielleicht auch besonders dank ihrer Kinder hat Sabia den nötigen Biss, sich nicht unterkriegen zu lassen. Katharina ist bereits 19 Jahre alt, Amaya fünf und Nesthäckchen Daamin vier. Sicherlich hat sich die Familie das Weihnachtsfest anders vorgestellt - der Tannenbaum wurde bereits geschmückt. Es ist das letzte Bild, das Sabia vor einer Woche auf ihrem Instagram-Account mit der Öffentlichkeit teilte, bevor sie ihr Kind verloren hat. Doch eins kann ihr niemand nehmen: den Familienzusammenhalt.

Ihre größte Stütze: Ihre Schwester

Familie wird bei Sabia groß geschrieben und so wundert es auch nicht, dass sie und ihre Schwester Lydia ein super Verhältnis zueinander haben. Sicherlich kann auch sie Sabia nun auffangen, ihr den nötigen Halt und die Stärke geben, weiter zu kämpfen. Sich gegenseitig zu unterstützen ist für die beiden nichts Neues. Gemeinsam verarbeiteten sie schon den Verlust ihrer ältesten Schwester Zahide.

Sabia wird die Fehlgeburt und ihr ungeborenes Baby selbstverständlich niemals vergessen können, doch dank dieser geliebten Menschen aus ihrem nahen Umfeld wird sie den Schicksalsschlag sicherlich mit der Zeit verarbeiten können. Wir wünschen ihr alles Gute.

lsc / Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken