Ryan Reynolds: Genervt von verliebten Pärchen

Ryan Reynolds leidet auf dem Pärchenabend, den er mit Taylor Swift und Tom Hiddleston verbringen muss - und das Internet lacht darüber

Unfreiwillig komisch: Ryan Reynolds, 39, ist ganz offensichtlich genervt von "HiddleSwift" - so wird das frisch verliebte Pärchen Taylor Swift, 26, und Tom Hiddleston, 35, wegen ihrer öffentlich zelebrierten Liebe mittlerweile genannt. Auf einem Foto, das Swifts Freundin Britany LaManna von Taylor Swifts Party zur Feier des US-amerikanischen Unabhängigkeitstag auf Instagram gepostet hat, sitzt Reynolds neben Swift und Hiddleston und sieht nicht gerade erfreut über seinen Aufenthaltsort aus.

Das Internet leidet mit Ryan Reynolds

Doch des einen Leid ist des anderen Freud: Der Schnappschuss sorgt nämlich für großes Vergnügen in der Internet-Gemeinde: Unter dem Instagram-Foto und auf Twitter häufen sich die Kommentare zu Reynolds leidendem Gesichtsausdruck. "Es sieht aus, als würde Ryan Reynolds jede Sekunde dieses Gruppentreffens hassen", lautet einer der Kommentare auf Twitter.

Taylor Swift + ihre sexy Clique

Die besten Bilder vom Independence Day

Gigi Hadid, Cara Delevingne und Taylor Swift feiern die Unabhängigkeit der USA in patriotischen Badeanzügen und Bikinis. Bei Britin Delevingne könnten natürlich auch die Farben des Union Jack gemeint sein.
Taylor Swift hat (fast) alle ihre Freunde in ihrem Haus in Rhode Island um sich geschart, um eine dreitägige Party zu feiern.
Taylor Swift und Cara Delevingne
Zur Bespaßung der Clique hat sich die Sängerin eine riesige Wasserrutsche in den Garten stellen lassen. Karlie Kloss gefällt's.

15

Ob sich Ryan Reynolds schämt?

"Ich habe noch nie jemand sich so fremdschämend gesehen wie Ryan Reynolds neben der HiddleSwift-Knutscherei", leidet eine andere Twitter-Nutzerin mit dem Schauspieler. Ryan Reynolds' Ehefrau Blake Lively scheint das fröhliche Geturtel ihrer Freundin allerdings überhaupt nichts auszumachen, selig lächelnd hat sie es sich auf seinem Schoß bequem gemacht - das könnte aber auch den Schwangerschaftshormonen geschuldet sein ...

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche