VG-Wort Pixel

Ryan Reynolds Er will keine Straße mit seinem Namen

Ryan Reynolds
© Getty Images
Eine Petition aus seiner Heimatstadt Vancouver fordert, eine Straße nach Ryan Reynolds zu benennen. Der Schauspieler hält davon gar nichts.

Ryan Reynolds, 44, will offenbar auf keinen Fall, dass die Einwohner von Vancouver auf einer nach ihm benannten Straße fahren. Der "Deadpool"-Star reagierte mit einer netten Absage auf eine Petition, in der genau das gefordert wurde. "Sehr freundlich, aber auf keinen Fall", twitterte Reynolds. "Wenn der Verkehr nervt, werden alle sagen: 'Ryan Reynolds ist das reinste Chaos' oder 'Ryan Reynolds ist wirklich dicht'. Meine Brüder würden das zu sehr genießen."

Ryan Reynolds: In Vancouver soll eine Straße seinen Namen tragen

Die "Change.org"-Petition wurde von der kanadischen Radioshow "The Kevin and Sonia Show with Tara Jean" gestartet. Darin heißt es, der "Lieblingssohn der Stadt", Ryan Reynolds, habe es verdient, eine Straße nach ihm benannt zu haben (oder zumindest eine Gasse). "Es ist an der Zeit." Der Schauspieler habe nicht nur die Herzen der Einwohner auf der großen Leinwand erobert, auch seine Wohltätigkeitsarbeit verdiene Anerkennung. 

Ryan Reynolds und Blake Lively helfen mit Spenden

Reynolds kam 1976 in Vancouver zur Welt und machte in Hollywood Karriere. Zusammen mit seiner Ehefrau Blake Lively, 33, hat er unter anderem gerade 500.000 US-Dollar an eine Organisation gespendet, die sich für obdachlose Jugendliche in Kanada einsetzt.

Verwendete Quellen: The Kevin and Sonia Show with Tara Jean, Twitter

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken