Ryan Reynolds: "Ich bin noch nicht darüber hinweg"

Ryan Reynolds hat in einem Interview erstmals über die Scheidung von Scarlett Johansson gesprochen. Der Schauspieler hat Liebeskummer

Trennung

Diese Stars lieben sich nicht mehr

13. März 2012: Peter Facinelli und Jennie Garth trennen sich nach elf Jahren Ehe und drei gemeinsamen Kindern. Sofort spekuliere
22. Februar 2012: Matthias Schweighöfer und seine Freundin Ani Schromm trennen sich nach acht Jahren Beziehung. Sie wollen sich
30. Januar 2012: "Glee"-Star Chord Overstreet und Emma Roberts sollen sich getrennt haben. Die Jungstars waren nur neun Monate e
Heidi Klum, Seal

93

Der "Sexiest Man Alive" hat immer noch Liebeskummer: In einem Interview hat Ryan Reynolds erstmals über die schmerzhafte Scheidung von Scarlett Johansson gesprochen. "Jeder, der sich scheiden lässt, muss einiges durchmachen. Aber man kommt darüber hinweg. Ich bin noch nicht darüber hinweg. Überhaupt nicht", sagte Reynolds dem amerikanischen Männermagazin "Details".

Vor knapp einem halben Jahr machten der 34-Jährige und seine Frau ihre Trennung öffentlich. Während Johansson mittlerweile fest mit dem Schauspieler Sean Penn liiert sein soll, sind von Reynolds nur flüchtige Flirts bekannt - etwa mit dem deutschen Model Agnes Fischer.

Für mehr scheint der Kanadier nach dem Ehe-Aus noch nicht bereit zu sein: "Ich habe kein Interesse daran, eine neue Beziehung einzugehen. Das käme mir im Moment einfach komisch vor."

Reynolds weiß, dass jede Krise auch seine guten Seiten hat: "Es rüttelt dich wach. Ich bin jetzt ein anderer Mensch, als noch vor sechs Monaten", sagte er. Er glaube aber nicht, dass er noch einmal heiraten werde. "Aber man überdenkt solche Dinge ja auch immer wieder", fügte er hinzu.

An potenziellen Heiratskandidatinnen dürfte es dem "Sexiest Man Alive" nicht mangeln. Und bis dahin stürzt sich Ryan Reynolds in die Arbeit: Der Schauspieler hat gerade einen Agententhriller mit Denzel Washington in Südafrika abgedreht.

sst

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche