Ryan Dunn: Tödlicher Autounfall

Ryan Dunn prallte mit seinem Porsche gegen einen Baum und kam dabei ums Leben. Der "Jackass"-Star wurde nur 34 Jahre alt

Ryan Dunn

Schon oft brachte sich in Gefahr, kein Stunt war ihm zu heikel. Nun hat er sein Leben am Limit mit dem Tod bezahlt: Der "Jackass"-Star kam mit nur 34 Jahren bei einem Autounfall in der Nähe seines Wohnorts in Pennsylvania ums Leben. Das bestätigte die Mutter seines Kollegen gegenüber dem Onlineportal "Tmz.com".

Was genau in der Nacht von Sonntag auf Montag (20. Juni) passierte, ist rätselhaft. Nur so viel ist bis jetzt klar: war mit einem Mann in seinem Porsche auf der Route 322 unterwegs. Laut "NBC Philadelphia" soll der Sportwagen gegen drei Uhr morgens gegen einen Baum geprallt sein. Beim Eintreffen der Beamten stand er in einem nahegelegenen Waldstück in Flammen. Ob Dunn selbst am Steuer des Autos saß, ist nicht bekannt. Auch wer der ebenfalls ums Leben gekommene Mitfahrer war, konnte noch nicht geklärt werden.

In Memoriam

Zu jung gestorben. Unvergessen.

30. November 2013: Paul Walker stirbt bei einem Autounfall in Los Angeles.  Der 40-jährige "The Fast and the Furious"-Star stirbt, als sein 2005 Porsche Carrera GT in einen Baum rast und in Flammen aufgeht. Der Fahrer des Wagens, Walkers guter Freund Roger Rodas, kommt ebenfalls ums Leben.
Gedenken an Whitney Houston
31. Januar 2012: Leslie Carter, Schwester von Nick und Aaron Carter, stirbt im Alter von 25 Jahren.
Andy Whitfield

50

Nur wenigen Stunden vor seinem Unfall twitterte Ryan Dunn ein Foto, dass ihn und seine Freunde beim Feiern zeigte. Ob der Stuntman bei dem Unfall unter Alkoholeinfluss stand, steht bisher allerdings nicht fest.

Ryan Dunn ist durch die Serie "Jackasss" des Musiksenders MTV bekannt geworden. Zusammen mit Kollegen wie oder Wee Man versuchte er sich immer wieder an waghalsigen Stunts. Dunn spielte auch in der Serie "Viva La Bam" mit. Er hatte außerdem sein eigenes Musiklabel und startete im Jahr 2005 seine eigene Show "Homewrecker" auf MTV. Mitarbeiter des Musiksenders haben sich bereits zu Dunns Tod geäußert. "Wir sind sehr traurig, dass uns Ryan Dunn, ein Mitglied der MTV-Familie, verlassen hat. Unser Herz und unsere Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Freunden!", heißt es.

aze

UPDATE vom 23. Juni 2011:

Wie unter anderem die Promiwebsite "tmz.com" berichtet, hatte Ryan Dunn zum Zeitpunkt des Unfalls mehr als doppelt so viel Alkohol im Blut, wie erlaubt. Das Auto hatte laut Polizeiangaben außerdem eine Geschwindigkeit von etwa 225 km/h auf einer Strecke mit erlaubten 90 km/h. Dunn saß selbst am Steuer des Wagens, sein Beifahrer war der unbekannte 30-jährige Zachary Hartwell.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche