VG-Wort Pixel

Ruthie Ann Miles Nach Unfalltod der Tochter wieder schwanger

Ruthie Ann Miles
Ruthie Ann Miles
© Getty Images
Endlich wieder erfreuliche Nachrichten von Ruthie Ann Miles. Nach dem Tod ihrer vierjährigen Tochter und ihres ungeborenen Babys durch einen tragischen Autounfall verkündet der Broadway-Star nun, erneut schwanger zu sein. 

"Wir möchten gerne unsere freudigen News verkünden", schreibt Ruthie Ann Miles, 36, am Wochenende auf ihrem Instagram-Account. "Wir erwarten im Frühjahr ein weiteres Kind!" Gemeinsam mit Ehemann Jonathan Blumenstein kann sich die 36-Jährige also bereits in wenigen Wochen auf Nachwuchs freuen.

Ruthie Ann Miles und Tochter von Auto angefahren

Zwei Jahre ist es her, dass die damals schwangere Ruthie Ann Miles und ihre vierjährige Tochter Abigail von einem Auto angefahren wurden. Während Miles mit Verletzungen davon kam, starb die kleine Abigail bei dem tragischen Unfall. Die Fahrerin, Dorothy Bruns, 44, die auf Grund ihrer Multiplen Sklerose-Erkrankung nicht mehr hätte Auto fahren dürfen, war über eine rote Ampel auf einen Fußweg gefahren und tötete dabei auch den einjährigen Joshua Lew und verletzte dessen Mutter. Einige Monate später nahm sich Dorothy das Leben. In einem Abschiedsbrief erklärte sie, nicht mehr leben zu wollen. 

Nach Tochter Abigail verlor Ruthie Ann Miles auch ihr ungeborenes Baby

Doch das Schicksal schlug noch einmal zu. Nur wenige Wochen nach dem Tod ihrer Tochter verlor Ruthie Ann Miles kurz vor der Geburt auch noch ihr ungeborenes Baby Sophia. Kaum vorzustellen, was die Bühnenkünstlerin an Schicksalsschlägen hat wegstecken müssen. In ihrem Statement auf Instagram bedankt sie sich bei den Menschen, die ihr und ihren Ehemann nach dem tragischen Unfall geholfen haben. "Besonderer Dank an all die, die uns in der schweren Zeit nach dem Unfall unterstützt, für uns gebetet, und mit Liebe überschüttet, bestärkt und in Ruhe trauern lassen haben, und nun mit uns dieses neue Leben bejubeln", schreibt sie. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Und so groß die Freude über die erneute Schwangerschaft auch ist, so gedenken die werdenden Eltern in ihrem Posting natürlich auch ihren verstorbenen Töchtern: "Wir wissen, dass Abigail Joy und Sophia es geliebt hätten, große Schwestern zu sein, und es lieben, ihrer Familie beim Wachsen zuzusehen", so Miles in dem Instagram-Statement. 

Verwendete Quellen:New York Post

spg Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken