VG-Wort Pixel

Ruth Moschner Schokolade sollte Grundnahrungsmittel sein

Ruth Moschner
© CoverMedia
Moderatorin Ruth Moschner erklärte, warum in ihrem Leben Schokolade so eine enorm wichtige Rolle spiele.

Ruth Moschner (36) kann sich ein Leben ohne Schokolade nicht vorstellen.

Die Moderatorin ('Riverboat') veröffentlichte schon im Februar 2011 ihre Liebeserklärung an den süßen Star in Form des Buches 'Die Schoko-Diät'. An der leidenschaftlichen Beziehung zwischen der gebürtigen Münchenerin und Leckerbissen hat sich nichts geändert: "Wenn es irgendwo Schokoladenkuchen gibt, muss ich ihn natürlich aus rein wissenschaftlichen Gründen testen", grinste die Buchautorin im Interview mit dem Magazin 'in'. "Ich bin da aber sehr, sehr kritisch. ... Schokolade sollte meiner Meinung nach in die Liste der Grundnahrungsmittel aufgenommen werden, sie macht glücklich und zufrieden. Wenn es einem schlecht geht, hilft ein großes Stück immer. Schokoladenkuchen ist ein Trost, ein Freund, ein Helfer. Im Notfall kann man auch mit ihm reden. Gut, wenn er aufgegessen ist, antwortet er nicht mehr. Aber egal ..."

Trotz ihrer unverkennbaren tiefen Bindung zur kakaohaltigen Köstlichkeit schließt die Schauspielerin aus, dass ihr nächstes Buch eine Mischung aus Kochbuch und aktuell sehr beliebtem Erotik-Ratgeber wird. Das hat praktische Gründe: "Das Problem ist, dass Schokoladenreste im Bett durchaus auch aussehen können wie etwas ganz anderes. Das ist nicht wirklich sexy", stellte Ruth Moschner fest.

CoverMedia

Mehr zum Thema

Gala entdecken