Russell Crowe und Rita Wilson: Stars trauern um "Juwel" Kelly Preston

Die Filmwelt trauert um Kelly Preston. Die Ehefrau von John Travolta hat in Hollywood viele Kontakte gehabt. Etliche nehmen nun Abschied.

Stars wie Russell Crowe und Rita Wilson werden Kelly Preston vermissen.

Schauspielerin Kelly Preston ("Aus Liebe zum Spiel") ist tot. Die Ehefrau von Hollywood-Größe John Travolta (66) ist im Alter von 57 Jahren an Brustkrebs gestorben. Das gab Travolta am Montag selbst bei Instagram bekannt. "Mit sehr schwerem Herzen" nahmen er und die gemeinsamen Kinder, Tochter Ella (20) und Sohn Benjamin (9), Abschied von ihrer geliebten Ehefrau und Mutter. Das dritte Kind des Paares, Sohn Jett, starb 2009 im Alter von 16 Jahren nach einem Krampfanfall. Etliche Stars zeigen sich von dem Verlust tief bewegt. Auch sie finden in den sozialen Medien Worte des Abschieds.

Rita Wilson: "Sie machte alles noch lustiger"

Schauspielerin Rita Wilson (63, "Schlaflos in Seattle") erinnerte sich bei Instagram an Prestons "schöne Seele" und "funkelnden Augen, die Freundlichkeit und Stärke ausstrahlen". Es habe ihr stets Freude bereitet, mit ihr zusammenzuarbeiten. "Sie machte alles noch lustiger" und habe "andere immer unterstützt". "Sie wird sehr vermisst werden", schrieb Wilson, die Ehefrau von Tom Hanks (64), zu einer Reihe gemeinsamer Fotos.

Boris Becker

Spontaner Ibiza-Urlaub mit neuer Liebe

Boris Becker
Boris Becker zeigt die neue Frau an seiner Seite.
©Gala

"Ich weiß nicht mehr wo, aber ich glaube, wir trafen und Ende '92 zum ersten Mal", schrieb unterdessen Hollywood-Schauspieler Russell Crowe (56, "Gladiator") bei Twitter. Drei Jahre darauf hätten sie schließlich gemeinsam für "Breaking Up" vorgesprochen. "So eine reizende Person. (...) Ich habe sie nicht oft gesehen, aber wenn ich sie sah, war sie immer derselbe Juwel mit funkelnden Augen."

Eine Stütze und Hilfe für junge Schauspieler

Daniel Dae Kim (51) stand mit Preston gemeinsam für das Drama "Aus Liebe zum Spiel" vor der Kamera. Er schrieb bei Twitter: "Ich hatte das Glück, mit ihr an einem meiner allerersten Filme zu arbeiten. Wir drehten an kalten Tagen in Colorado, aber sie hätte nicht wärmer oder freundlicher zu einem jungen, nervösen Schauspieler sein können, der versucht, etwas gut zu machen. Das werde ich nie vergessen. Vielen Dank, Kelly."

Spencer Breslin (28) kannte Preston ebenfalls vom Filmset. In der Komödie "Ein Kater macht Theater" spielte die 57-Jährige seine Mutter. Sie sei eine "liebevolle Frau" gewesen, deren Verlust den Schauspieler traurig stimme. Holly Marie Combs (46), bekannt aus "Charmed" oder "Pretty Little Liars", teilt Breslins Ansicht über Preston. "Sie war und ist noch immer ein wunderschönes Licht", schrieb sie bei Twitter.

Sarah Paulson bricht es das Herz

Während viele ihrer Kollegen und Kolleginnen sich zu dem traurigen Post Travoltas äußerten, fand "American Horror Story"-Star Sarah Paulson (45) keine Worte. Sie kommentierte die Todesmeldung lediglich mit mehreren gebrochenen Herzen. Unterdessen schrieb Maria Shriver (64), Ex-Frau von Arnold Schwarzenegger (72), bei Twitter, dass sie schockiert sei. "Kelly war eine so strahlende, liebevolle Seele, eine talentierte Schauspielerin und eine liebevolle Mutter und Ehefrau. Es bricht mir das Herz für ihre Familie, die bereits genug Trauer und Kummer erfahren musste."

Und auch Schauspieler und Synchronsprecher Josh Gad (39) stehe nach eigener Aussage unter Schock. "Was für eine schöne und erstaunliche Schauspielerin und Person. Es ist so traurig zu hören, dass sie in so jungem Alter von uns gegangen ist", nahm er bei Twitter Abschied von Preston.

Star-News der Woche