Russell Crowe: Er will sich versöhnen

Nach der Trennung von seiner Frau Danielle Spencer scheint Russell Crowe nun auf eine Versöhnung zu hoffen. Auf Twitter kündigte er an, seine Familie wieder zusammenbringen zu wollen

Im Oktober 2012 trennten sich Russell Crowe und die australische Sängerin und Schauspielerin Danielle Spencer nach neun Jahren Ehe. Nun scheint Crowe wieder Hoffnung auf eine Versöhnung zu haben. Auf Twitter schrieb er: "Sobald ich diesen Job beendet habe und nach Hause kann, wird meine oberste Priorität sein, meine Familie wieder zusammenzubringen. Die aktuellen Berichte sind falsch und grausam."

Erst kürzlich wurde in den Medien darüber spekuliert, ob Russell Crowe eine Affäre mit Billy Joel's Exfrau Katie Lee hat. So schrieb unter anderem die "New York Post", die beiden seien kuschelnd im New Yorker "Greenwich Hotel" gesichtet worden.

Crowes Twittereintrag kam nun parallel zu Danielle Spencers erster öffentlicher Wortmeldung: "Hallo, Ihr alle! Tut mir leid, dass ich meine Seite so lange nicht besucht habe, die Dinge um mich herum haben mich in letzter Zeit ziemlich beschäftigt. Ich wollte mich nur für Eure Unterstützung und die lieben Nachrichten bedanken, das bedeutet mir sehr viel", schrieb sie auf Facebook.

Zwei Wochen zuvor hatte Russell Crowe eingeräumt, durch seinen vollen Drehplan kaum noch Zeit für seine beiden Söhne Charles, 8, und Tennyson, 6, zu haben, die bei ihrer Mutter in Sydney leben. "Ich sollte nach Hause gehen und bei meinen Kindern sein", twitterte der "Gladiator"-Star, der aktuell mit Colin Farrell in New York den Film "Winter's Tale" dreht.

Spätestens am 21. Dezember 2012 wird Russell Crowe jedoch wieder zurück in Sydney sein, wo er an der Australien-Premiere von "Les Misérables" teilnimmt. Und an den Weihnachtstagen wird er sich bestimmt viel Zeit für seine Familie nehmen.

sbu

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche