Russell Brand: Zusammenstoß mit Obdachlosem

Schauspieler Russell Brand wurde erneut in einen Autounfall verwickelt.

Russell Brand (37) hat schon wieder einen Unfall gebaut.

Dem Komiker ('Rock of Ages') durfte am Donnerstagmorgen um 9 Uhr Ortszeit das Lachen gründlich vergangen sein, denn beim Herumcruisen mit seinem Range Rover in Hollywood soll er ungebremst in den Einkaufswagen gekracht sein, in dem ein Obdachloser all seine Habseligkeiten aufbewahrt hatte. So berichtete es das Nachrichtenportal 'TMZ'.

Ashton Kutcher

Er gibt ein emotionales Statement

Ashton Kutcher
Ashton Kutcher hat Redebedarf. In einem Video erklärt er unter Tränen seine Meinung.
©Gala

Immerhin zeigte der Ex-Mann von Katy Perry (28, 'Wide Awake') Zivilcourage: Er soll sofort aus seinem Auto gesprungen sein um dem Mann dabei zu helfen, seine über die ganze Straße verstreuten Besitztümer wieder einzusammeln. Verletzt wurde bei dem Zusammenprall offenbar niemand.

Was Verkehrsdelikte angeht, ist der Brite allerdings kein unbeschriebenes Blatt. Momentan hat er auch noch die Klage eines Mannes an der Backe, der behauptet, der Schauspieler sei vor einiger Zeit, ebenfalls in Los Angeles, mit seinem Auto in ihn hineingefahren. Der zum Tatzeitpunkt als Fußgänger unterwegs gewesene Kläger Victor Sneed beschuldigt den ehemals sexsüchtigen Star wegen Körper- und Sachverletzung und wirft ihm außerdem vor, wegen dem Unfall eine längere Zeit lang arbeitsunfähig gewesen zu sein und dadurch kein Gehalt bekommen zu haben. Insgesamt fordert er 25.000 Dollar [rund 19.600 Euro] Schadensersatz von dem langhaarigen Promi.

Im März dieses Jahres schnappte sich der Darsteller außerdem das iPhone eines Paparazzo in New Orleans und warf es durch ein Fenster. Russell Brand meldete sich selbst bei der Polizei, plädierte allerdings auf "Nicht schuldig", weswegen ihn das zuständige Gericht damals zu einer Geldstrafe von 500 US-Dollar [392 Euro] und zwanzig Sozialstunden verdonnerte.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche