Russell Brand: Frauen lügen, wenn es um Pornos geht

Komiker Russell Brand behauptet, dass Frauen lügen, wenn es um Pornographie geht.

Männersorgen: Russell Brand (37) glaubt, dass Frauen bei ihren Filmvorlieben nicht ganz ehrlich sind.

Der Komiker ('Rock of Ages') sprach im Rahmen seiner neuen TV-Show 'Brand X with Russell Brand' über erotische Filme und befragte dazu Männer und Frauen aus seinem Publikum. In einer Szene, die vorab auf seiner Website zu sehen war, fragte er die Studiogäste, ob sie zugeben würde, Pornographie zu mögen. Der kontroversenfreudige Brite kam zu dem erstaunlichen Schluss, dass die Mehrheit der Frauen - unabhängig von der Wahrheit - lieber behauptet, Pornos anzusehen, um vor ihren Freundinnen gut dazustehen: "Frauen sehen sich also Pornos an. Welche Frauen schauen keine Pornos! Nenn mir eine Frau, die nicht zugeben würde, Pornos zu sehen", kreischte Brand ins Publikum. "Frauen geben nicht zu, keine Pornos zu schauen! 'Erzähl es nicht meinen Freunden, aber ich gucke keine Pornos'! In was für einer verdrehten Welt leben wir eigentlich, dass Frauen nicht zugeben können, dass sie keine Pornos schauen!"

Anna-Maria Zimmermann

"Christian hat eh schon nichts miterleben dürfen"

Anna-Maria Zimmermann
Anna-Maria Zimmermann wird in sechs Wochen zum zweiten Mal Mutter.
©Gala

Danach analysierte der Haarspray-Fan die unterschiedlichen Reaktionen von Männern und Frauen auf seine Frage. Eine Umfrage ergab, dass kein Mann zugeben würde, keine Pornos zu schauen. Aber der auftoupierte Witzbold hatte auch hierzu seine eigenen Einsichten zu bieten: "Geben Männer zu, Pornos zu schauen? Sie haben eine Umfrage gemacht und konnten keinen Mann finden, der zugab, keine Pornos zu schauen. Aber was ist mit Stevie Wonder?" fragte Russell Brand sein Publikum.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche