VG-Wort Pixel

Simone Thomalla über ihren Ex-Lebensgefährten Rührende Worte zum Tod von Rudi Assauer

Simone Thomalla und Rudi Assauer im Oktober 2008.
Simone Thomalla und Rudi Assauer im Oktober 2008.
© Getty Images
Simone Thomalla reagiert auf den Tod von Rudi Assauer. Sie trauert um den Mann, mit dem sie neun Jahre ihres Lebens verbracht hat

Der Tod des legendären Fußball-Managers Rudi Assauer (1944-2019) versetzt die Welt in Trauer. Assauer litt jahrelang an Alzheimer. "Wie ausgewechselt. Verblassende Erinnerungen an mein Leben", beschrieb er einst das Gefühl, das ihm die Krankheit einbrachte. Am Mittwoch beendete er den Lebenskampf im Alter von 74 Jahren. Aber nicht nur Fußballfans zeigen sich geschockt, sondern auch seine ehemalige Lebenspartnerin Simone Thomalla, 53.

Für Sophia Thomalla war Assauer wie ein Vater

Die Schauspielerin und der Fußballmanager haben neun Jahre in einer Beziehung verbracht. 2000 haben sie sich kennen und lieben gelernt und zeigten sich daraufhin stets als humorvolles Duo. "Vom Fußball hat sie keine Ahnung, aber sonst ist die Alte schwer in Ordnung", scherzte Assauer einst über Simone. Die Schauspielerin brachte damals ihre Tochter Sophia Thomalla in die Beziehung, die aus der vorherigen Ehe mit André Vetters stammt. Die 29-Jährige hat sich bisher noch nicht zum Tod geäußert, erzählte 2017 während der TV-Show "Applaus und Raus" aber, wie sie den Fußballstar in ihrer Jugend erlebt habe: "Rudi Assauer war wie ein Vater für mich. Er war in einer prägenden Zeit mit meiner Mutter zusammen." 

Simone Thomalla mit Tochter Sophia und Rudi Assauer, 2008.
Simone Thomalla mit Tochter Sophia und Rudi Assauer, 2008.
© Getty Images

Simone Thomalla fasst ihre Trauer auf Instagram in Worte

2009 ging die Liebe des Paares in die Brüche. "Es war ein schleichender Prozess, es gab keinen Schlussknall", verriet Thomalla damals in einem Interview mit der "Bild"-Zeitung. Sie gab außerdem zu, dass sie Schwierigkeiten hatte, "Rudi abzuhaken". Dazu sei er ihr zu wichtig gewesen. Kein Wunder also, dass sein Ableben nicht spurlos an ihr vorbeigeht.
"Gute Reise, lieber Rudi . Du warst ein ganz besonderer Mensch und du wirst fehlen...", lauten die Worte unter dem Instagram-Foto, mit dem sich Simone zum Tod ihres einstigen Partners äußert. Der Schnappschuss zeigt den typischen "Rudi": Ein Mann mit einem großen Herz für Fußball oder stets einer Zigarre im Mund. 

FC Schalke 04 nimmt Abschied

Gegenüber "Stern" erklärt Thomalla wenige Stunden nach seinem Tod: "Ich bin unendlich traurig. Ein großer Mann mit einem blau-weißen Herzen ist gegangen. Als wir uns nach neun wunderschönen Jahren getrennt haben, ist eine Tür zugegangen, die ich leider nie wieder habe öffnen können. Meine Gedanken sind bei seiner Tochter Katy." In dem Statement nimmt sie Bezug auf Assauers ehemaligen Verein FC Schalke 04. Er war von 1981 bis 1986 und 1993 bis 2006 Manager auf Schalke. Der Fußballclub bestätigt den Tod via Twitter und drückt zudem seine Trauer aus. 

Rudi Assauer hat den FC Schalke 04 geprägt

Kurz nach dieser Schock-Nachricht musste Schalke im DFB-Pokal gegen Fortuna Düsseldorf antreten. Via Twitter verkündete der Club vor Spielbeginn, dass die Mannschaft mit Trauerflor auflaufen werde. Schöne Geste vom Gegner: Auch die Düsseldorfer trugen "in Gedenken" an Assauer Trauerflor. 

Für Assauer: FC Schalke 04 gewinnt 4:1 gegen Fortuna Düsseldorf

Vor Anpfiff gab es zudem eine Schweigeminute und Schalke-Boss Clemens Tönnies, 62, sagte einige Worte über den Verstorbenen. "Ohne Rudi Assauer würden wir heute nicht in der VELTINS-Arena sein. Wir sind alle unendlich traurig und werden dich nie vergessen", so Tönnies. Auf den Video-Leinwänden im Stadion wurde ein Schwarz-Weiß-Foto von Assauer produziert. Für seine Verdienste dankte ihm der Club nochmal via Twitter: "Du hast unseren Verein geprägt wie kaum ein Zweiter". Schalke gewann die Partie 4:1 gegen Düsseldorf. Ein Trauersieg, der wohl Assauer gewidmet ist.

reb SpotOnNews Gala Los Angeles

Mehr zum Thema


Gala entdecken