Rudi Assauer: Ein Macho im Standesamt

Rudi Assauer hat am Dienstag seine Freundin Britta geheiratet. Der Zeremonie wohnten weder Freunde noch Familienangehörige bei. Stattdessen feierten die frisch gebackenen Eheleute mit ihren Hunden

Britta, Rudi Assauer

Mit 66 Jahren hat er nochmal Ja gesagt: Rudi Assauer hat seine Freundin Britta, 45, am Dienstag standesamtlich geheiratet. "Die ist unheimlich okay", sagte der ehemalige Fußball-Manager im Gespräch mit "Bild" über seine frisch angetraute Frau. Britta klang da schon euphorischer: "Ein toller Tag! Ich war sehr aufgeregt", schwärmte sie.

Die Trauung von Assauer und Britta fand im Rittersaal von Schloss Horst in Gelsenkirchen statt. Weder Freunde noch Familienangehörige wohnten der Zeremonie bei - nur die beiden Malteser-Hunde Connor und Leon waren anwesend. Vom Standesamt ging es dann nach "Bild"-Informationen noch zum Italiener "Vitali" in Gelsenkirchen-Buer, wo die Eheleute zu zweit feierten.

Rudi Assauer und Britta sind seit rund einem Jahr ein Paar. Sie hatten sich bei einer "Miss Germany"-Wahl im Europapark Rust kennengelernt. Für Assauer ist es bereits die zweite Ehe: 1970 heiratete er Ingrid, von der er sich 16 Jahre später trennte. Zuletzt war Assauer mit der "Tatort"-Darstellerin Simone Thomalla liiert. Mit Britta wagt der Vorzeige-Macho nun einen neuen Versuch in Sachen Liebe. Den Hochzeitstag wird Assauer jedenfalls nie vergessen: Weil sein Lieblingsverein Schalke im Jahr 1904 gegründet wurde, fand die Trauung am 19. April statt.

aze

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche