Ruby O. Fee: "Mein Freund ist mein Zuhause"

Ruby O. Fee über Matthias Schweighöfer und wieso er ihr die Haare schneiden durfte. 

Der Nachname lässt schon vermuten, dass es sich um ein Wesen aus anderen Sphären handelt. Tatsächlich umgibt Ruby O. Fee, Schauspielerin und Freundin von Matthias Schweig­höfer, etwas Feenhaftes. Sie wirkt sanftmütig und zart. Gleichzeitig ist sie ziemlich taff, allein schon deshalb, weil sie als Kind viel erlebt hat: Mit ihrer Mutter und dem Stiefvater zog sie von Costa Rica über Brasilien nach Indien und Afrika, bis sie mit zwölf Jahren in Berlin landete. Jetzt ist Ruby O. Fee in dem Biopic "Lindenberg! Mach Dein Ding" zu sehen. Sie hat eine kleine, feine Rolle übernommen: Udo Lindenbergs Kiez­ Liebe Paula.

Ruby O. Fee: Sie liebt es, sich zu verkleiden

GALA: Wie haben Sie sich in diese Rolle eingefühlt?
Ruby O. Fee: Ich hab mir überlegt, wie Paula sein könnte und sie dann intuitiv gespielt.

Was haben Sie mit Paula gemeinsam?
Sie ist ziemlich stylish – ich interessiere mich ebenfalls sehr für Mode. Und ich liebe es, mich zu verkleiden. An meinem 18. Geburtstag habe ich eine Space­ Party veranstaltet. Ich war die Space­ Queen mit Krone und Glitzersteinen im Gesicht, mein Anzug stammte vom Theater. Das war toll.

Paula macht fast alles für Udo. Was tun Sie für die Liebe?
Ich bleibe immer liebevoll und auf­merksam. Zuhören kann ich sehr gut.

Ruby O. Fee verrät

Damit macht Matthias Schweighöfer sie glücklich

Ruby O. Fee

"Ich werde meinen Kindern auf jeden Fall die Welt zeigen"

Als Kind waren Sie in vielen Ländern unterwegs. Wie hat Sie das geprägt?
Ich bin sehr offen und teste viele Dinge aus. Essen beispielsweise, da probiere ich alles. Ich habe durch meine Kindheit einen – ich würde nicht sagen, besseren, aber anderen Blick auf die Welt bekommen. Das finde ich schön.

Könnten Sie sich irgendwann für Ihre Kinder auch so ein Vagabundenleben vorstellen?
Ich werde meinen Kindern auf jeden Fall die Welt zeigen. Aber das liegt momentan noch in weiter Ferne. 

Finden Sie Ihr Zuhause eher an Orten oder bei Menschen?
Meine Freunde und mein Freund sind mein Zuhause.

Ruby O. Fee & Matthias Schweighöfer

Ihre Mutter dachte, er sei Tim Bendzko

Matthias Schweighöfer und Ruby O. Fee
Ruby O. Fee und Matthias Schweighöfer offen wie nie. Im Video sehen Sie, wie Rubys Mutter auf ihren neuen Freund reagiert hat.
©Gala

Matthias Schweighöfer hat ihr die Haare geschnitten 

Fühlen Sie sich manchmal älter, weil Sie schon so viel erlebt haben?
Nicht unbedingt. Ich trage weiter ein Kind in mir, das Spaß haben möchte. (lacht)

Das sieht man bei Instagram. Dort gibt’s ein Foto, auf dem Sie sich extra mit Doppelkinn präsentieren.
Diese Seite von mir kennen bisher nur mein Freund und meine Freunde. Ich traue mich aber immer mehr, öffentlich zu zeigen, wer ich bin. Das schenkt mir Freiheit.

Klingt so, als wäre Freiheit sehr wichtig für Sie.
Ja. Mein Ding zu machen ist ent­scheidend für mich. Und mich selbst zu lieben, nicht nur andere.

Offenbar ist auch Mut Ihr Ding: Ihr Freund durfte Ihnen die Haare schneiden.
Das war eine Spontan­-Aktion. Ich hatte plötzlich das Gefühl, dass ich etwas Neues ausprobieren musste. Aber es war gut! Es ist erstaunlicherweise sehr gerade geworden. Ein paar Wochen danach war ich bei einem Friseur, um die Spitzen schneiden zu lassen. Dort wurde der perfekte Schnitt gelobt – hat Matthias gut gemacht! Es könnte passieren, dass ich meine Haare bald noch kürzer trage. (lacht) 

Matthias Schweighöfer

Liebeserklärung an Ruby O. Fee

Ruby O. Fee, Matthias Schweighöfer

Humor hält ihre Beziehung am Leben 

Bei Instagram kann man auch Ihre lustigen Liebesgespräche nachlesen. Wie wichtig ist Humor für eine gute Beziehung?
Sehr wichtig! Zusammen lachen ist eines der schönsten Dinge. Humor hält die Beziehung am Leben.

Tauschen Sie auch Schauspiel-Tipps mit Matthias Schweighöfer aus?
Die Schauspielerei ist tatsächlich ein grundsätzliches Thema bei uns. Wir schauen Filme gerne gemeinsam, reden darüber und analysieren sie. Wir können viel voneinander lernen.

Was macht Sie gerade glücklich?
Sehr viel. Ich bin verliebt und habe meinen wunderbaren Beruf. Ich liebe es, Filme zu machen!

Sie wurde in einer Hütte im Dschungel geboren

Wie aus einem Drehbuch hört sich auch die Geschichte Ihrer Geburt an: Ihre Mutter hat Sie in einer Hütte im Dschungel zur Welt gebracht. Wäre das später auch was für Sie?
Meine Mama hat das damals einfach so gemacht. Nur mein Papa war dabei, weder Arzt noch Hebamme. Ich weiß nicht, ob ich das könnte. Aber auch da bin ich für alles offen.

Ruby O.Fee + Matthias Schweighöfer

Wilde Liebe auf der Überholspur

Ruby O. Fee, Matthias Schweighöfer
Ruby O. Fee und Matthias Schweighöfer genießen ihre rasante Liebe
©Gala

Sie haben eine tolle Figur. Wie halten Sie sich fit?
Ich habe lange Ballett getanzt und Capoeira praktiziert. Zurzeit mache ich Personal Training, das ist für mich ein guter Ausgleich. Genauso wie meditieren. Was mich aber am meisten entspannt, ist malen.

Und wo in Berlin können Sie die Seele baumeln lassen?
Am Bernsteinsee, ein wunderschöner See nahe der Stadt. Da bin ich im Sommer unglaublich gerne.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche