VG-Wort Pixel

Roy Dotrice Der ''Game of Thrones''-Alchemist ist tot

Roy Dotrice
Roy Dotrice
© Getty Images
Trauer um den britischen Schauspieler Roy Dotrice - das unverkennbare Gesicht aus dem Fantasy-Epos "Game of Thrones" wurde 94 Jahre alt

Der britische Bühnen-, Film- und Fernsehschauspieler Roy Dotrice ist am Montag im Alter von 94 Jahren in London verstorben. International bekannt war er zuletzt für seine Rolle des Pyromantikers Hallyne in der erfolgreichen Fantasyserie "Game of Thrones" (seit 2011). Als Chef der Alchemisten-Gilde ist er dort derjenige, der die Vorräte an Wildfeuer kontrolliert. In der "Schlacht von Schwarzwasser" triumphiert Hallyne, als das künstliche Feuer die Flotte von Stannis Baratheon ergreift.

Übrigens: Als Dotrice sich bei "Game of Thrones" bewarb, war er eigentlich ursprünglich für die Rolle von Großmeister Pycelle vorgesehen - die bekam dann aber doch noch Julian Glover.

Roy Dotrice war zwei Mal im Guinness-Buch der Rekorde

Doch es gab auch ein Leben vor "GoT" und da leistete der Brite ebenfalls Beachtliches: Für "A Moon for the Misbegotten" wurde er mit dem Theaterpreis "Tony Award" ausgezeichnet. Außerdem wurde er zweimal ins Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen: Er trat 1782 Mal im Stück "Brief Lives" auf und hatte damit die meisten Solo-Auftritte zu verzeichnen.

Der zweite Rekord hatte dann wieder mit "GoT" zu tun: Mit 224 Charakteren in der ungekürzten Fassung von "A Game of Thrones", dem ersten Buch aus der "A Song of Ice and Fire"-Reihe, hatte er die meisten Sprechrollen in einem Hörbuch übernommen.

 Roy Dotrice hinterlässt drei Töchter, die aus der Ehe (1947-2007) mit der 2007 verstorbenen Schauspielerin Kay Dotrice stammen.

Roy Dotrice: Der ''Game of Thrones''-Alchemist ist tot

Unsere Video-Empfehlung zu dem Thema ''Game of Thrones'': 

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken