Rosie Huntington-Whiteley Sie träumte von Design-Job

Rosie Huntington-Whiteley
© CoverMedia
Model Rosie Huntington-Whiteley wollte vor ihrer Karriere als Model Designerin werden.

Rosie Huntington-Whiteley (25) verriet, dass sie früher auf eine Mode-Schule gehen wollte, um ein Design-Studium zu absolvieren.

Die schöne Britin wollte ursprünglich Designerin werden und hoffte durch das Modeln Kontakte in der Mode-Industrie zu knüpfen. Doch im Laufe ihrer Karriere als Laufsteg-Grazie verlor sie ihr Ziel aus den Augen. "Eigentlich wollte ich immer aufs Mode-College gehen. Doch irgendwie wurde ich davon abgelenkt. Ich modelte immer mehr und dann dachte ich, dass ich dadurch wenigstens ein paar Erfahrungen in der Branche sammeln kann und hoffte, dass ich zumindest mit verschiedenen internationalen Designern zusammenarbeiten könnte. Und das ist mir gelungen", berichtete sie im Interview mit der britischen 'Vogue'.

Doch jetzt hat Rosie Huntington-Whiteley auch ihren Traum von der Designerkarriere in die Wirklichkeit umgesetzt, denn sie kreierte eine Dessous-Kollektion für das Label 'Autograph' des britischen Kaufhauses 'Marks and Spencer'. Im Design-Prozess war das Model in jeden einzelnen Aspekt der Arbeit involviert: "Wenn ich meinen Namen auf etwas schreibe, dann soll es auch etwas sein, das ich gut finde. Ich will niemals etwas meinen Namen geben, an das ich nicht glaube oder in das ich nicht sehr viel Arbeit gesteckt habe", erklärte sie.

Rosie Huntington-Whiteley ist nicht nur als Model und Designerin erfolgreich, sondern feierte kürzlich auch ihr Schauspiel-Debüt mit dem Film 'Transformers'.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken