Roseanne Barr: Verstörende Video-Erklärung für ihren Tweet

Mit Zigarette in der Hand und zerzaustem Haar versucht Roseanne Barr zu erklären, wie es zu ihrem umstrittenen Tweet kommen konnte

Nach ihrem rassistischen Tweet gegen die ehemalige Obama-Beraterin Valerie Jarrett, 61, hat Roseanne Barr, 65, auf ihrem YouTube-Kanal ein seltsames Video-Interview veröffentlicht, das sie in keinem guten Licht zeigt.

Roseanne Barr vergreift sich im Ton

Die Schauspielerin sieht in dem Clip mitgenommen aus, hat zerzauste Haare. Barr windet sich geradezu auf ihrem Sitz und zieht nervös an einer Zigarette. "Ich versuche über den Iran zu reden. Ich versuche über Valerie Jarrett und den Iran-Deal zu reden. Darum ging es in meinem Tweet", erzählt sie aufgeregt. Dann bricht es aus ihr heraus. "Ich dachte die Schlampe wäre weiß, gottverdammt! Ich dachte die Schlampe wäre weiß", schreit Barr fast schon hysterisch in die Kamera.

Kim Kardashian

Ihre Kinder haben nicht einfach nur ein Kinderzimmer

Kim Kardashian mit ihren Kids North, Chicago und Saint
Kim Kardashian ist nicht nur ein Reality-TV-Star und erfolgreiche Geschäftsfrau, sie ist auch vierfache Mutter und will, dass ihre Kinder sich in der stylischen Kardashian-West-Villa wohl fühlen.
©Gala

Was ist Roseannes Beweggrund?

Was steckt hinter diesem verstörenden Ausbruch, den sie auf ihrem eigenen YouTube-Kanal veröffentlicht hat? Geht es der Schauspielerin und Komödiantin nur um Publicity? Oder erwartet Barr etwa tatsächlich, dass dieser Auftritt gut für sie sei? Eigentlich war die Diskussion um ihre Person in den letzten Wochen wieder abgeflaut. Vor allem hatte Barr sich auf verschiedenen Wegen bereits entschuldigt.

Die Komikerin hatte sich Ende Mai in einem kurz darauf gelöschten Tweet über Jarrett ausgelassen und geschrieben: "Hätten die Muslimbruderschaft und Planet der Affen ein Baby, würde es aussehen wie Valerie Jarrett." Darauf wurde das eigentlich erfolgreiche Revival ihrer Sitcom "Roseanne" abgesetzt. Kürzlich wurde bestätigt, dass der US-Sender ABC bereits im Herbst ein Spin-off unter dem Titel "The Conners" veröffentlichen wird. Barr wird in diesem keine Rolle spielen und auch nicht finanziell beteiligt sein.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche