Rose McGowan: Rose McGowan wird eine "Men of the Year"

Rose McGowan wird für ihre Anklage gegen Harvey Weinstein vom "GQ"-Magazin als erste Frau mit einem "Men of the Year"-Preis ausgezeichnet.

Rose McGowan (44, "Death Proof") wird die erste Frau überhaupt sein, die den "GQ"-Inspirations-Award erhält, wie das Männermagazin bekannt gegeben hat. McGowan sei so mutig gewesen, als eine der ersten Frauen öffentlich über sexuelle Nötigung und Belästigung in Hollywood zu sprechen, begründete das Magazin seine Entscheidung auf seiner Seite. Und weiter: "Die Offenheit, mit der sie ihre Erfahrungen geteilt hat, waren die treibende Kraft, die zur #metoo-Bewegung geführt hat. "

Im Oktober 2017 brachte McGowan den Skandal gegen Harvey Weinstein (66) maßgeblich ins Rollen, indem sie ihn auf Twitter öffentlich beschuldigte, sie vergewaltigt zu haben. Es war nicht das erste Mal, dass sie darauf aufmerksam machte: Schon 2016 hatte sie die Vergewaltigung öffentlich gemacht.

"Pretty Little Liars"-Star Shay Mitchell

Ihr Mutterglück kennt keine Grenzen

Shay Mitchell
Shay Mitchell zeigt erstmals ihr kleines Mädchen und verrät sogar seinen Namen.
©Gala

"Dieser Award erkennt die schiere Stärke und den Mut an, den Rose McGowan bewiesen hat, als sie als eine der ersten ein Aushängeschild der Industrie öffentlich beschuldigte, seine Machtposition grob zu missbrauchen. Rose ist die Verkörperung dieses Awards und es wird wundervoll sein, zu sehen, wie sie den Preis nächsten Monat annimmt", schreibt "GQ"-Journalist Dylan Jones.

McGowan ist laut "GQ" stolz darauf, mit dem Preis ausgezeichnet zu werden. In ihrem Statement freut sich über das neue Zeitalter, das nun heran bricht und ein Grund für alle ist, "den positiven gesellschaftlichen Wandel zu zelebrieren."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche