VG-Wort Pixel

Ronnie Wood 'Rolling Stones'-Auktion war voller Erfolg

Ronnie Wood
© CoverMedia
Der 'Rolling Stones'-Musiker Ronnie Wood übergab wertvolle Andenken aus mehreren Jahrzehnten Bandgeschichte bei einer Auktion in Los Angeles an die Fans.

'Rolling Stones'-Gitarrist Ronnie Wood (65) brachte Erinnerungsstücke der Band sowie persönliche Gegenstände gewinnbringend an den Mann.

Wie die Organisation 'Julien's Auctions' der Presseagentur 'Reuters' am Sonntag mitteilte, stellte der Rocker der Kultband ('Satisfaction') gemeinsam mit seiner Ex-Frau Jo viele Erinnerungsstücke der 'Rolling Stones' online und am Freitag und Samstag auch in einer Galerie in Beverly Hills zum Verkauf.

Unter anderem konnte man Leder- und Samt-Jacketts, Gitarren und eine signierte Lithographie von Eric Clapton (67, 'Tears in Heaven') erstehen, die für umgerechnet rund 4.000 Euro an den Mann gebracht wurde.

Ronnie Woods Gitarre von 1955 spülte 47.000 Euro in die Kassen, ein weißes von ihm getragenes Leder-Jackett brachte rund 7.000 Euro ein. Ein Gitarrenschnitt aus Pappe, der dem Engländer von seinem Bandkollegen Keith Richards (68) geschenkt wurde, wurde für 5.300 Euro verkauft.

Teile der Einnahmen aus der Auktion kommen der 'Grammy Awards'-Charity-Organisation 'MusiCares' zugute. Diese kümmert sich um Musiker, die finanzielle, medizinische oder Notfallversorgungen benötigen.

Erst im September wurde bekannt, dass die Auktion stattfinden würde. Ronnie Wood und seine Ex-Frau Jo, die sich im Jahr 2008 nach 23 Jahren Ehe trennten und 2011 scheiden ließen, hatten sich zuvor heftig über das Eigentum von Gegenständen gestritten, die ehemals in gemeinsamem Besitz der beiden waren.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken