VG-Wort Pixel

Ronan Keating Der Boygroup-Star fühlt sich oft noch wie 19

Ronan Keating
© imago images
Ronan Keating wurde in den 1990er Jahren als Frontsänger der Boyband "Boyzone" weltweit bekannt. Im Interview mit GALA verrät der Musiker, dass er sich häufig noch wie ein Teenager fühlt.

Für Mädchenschwarm Ronan Keating, der zunächst Mitglied der Boygroup Boyzone war und seit 20 Jahren als Solokünstler Erfolge feiert, ist die Zeit auf angenehme Weise stehengeblieben. "Ich trage heute eine große Verantwortung", so der 43-Jährige im GALA-Interview.

Ronan Keating: "Manchmal denke ich, dass ich immer noch 19 bin"

"Fünf Kinder, Kredite, all diese Sachen, die zum Erwachsensein dazugehören. Manchmal denke ich allerdings, dass ich immer noch 19 bin." Keating weiter: "Ich glaube, wir sind im Kopf alle jeweils in einem bestimmten Alter eingefroren, in dem wir dann auch bleiben. Für mich heißt das: Ich trainiere nach wie vor viel im Fitnessstudio, gehe auf Partys und genieße das Leben."

Mit seiner zweiten Frau Storm, 38, einer australischen TV-Produzentin und Modedesignerin, und den beiden gemeinsamen kleinen Kindern - Tochter Coco kam erst im März zur Welt – lebt der Ire in London. In GALA spricht er auch über seine Qualitäten zu Hause: "Ich koche jeden Tag für meine Familie. Ich liebe es, in der Küche zu stehen. Meine Kinder mögen besonders meine Steaks."

Zu Keatings 20-jährigem Solo-Jubiläum erscheint jetzt das Album "Twenty Twenty", auf dem er unter anderem mit Gaststars wie Ed Sheeran, Shania Twain und Robbie Williams zu hören ist.

Die ganze Story finden Sie in der neuen GALA (ab Donnerstag, 16. Juli, im Handel) oder 8x GALA testen mit 30% Ersparnis und einem Wunschgeschenk!

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken