VG-Wort Pixel

Ron Leibman "Friends"-Star ist gestorben

Ron Leibman
Ron Leibman
© Getty Images
In der Kultserie "Friends" war Ron Leibman als Jennifer Anistons Serienvater aufgetreten. Jetzt ist der Schauspieler im Alter von 82 Jahren gestorben.

Der US-amerikanische Schauspieler Ron Leibman ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Das berichtet unter anderem "The Wrap" und beruft sich auf ein Statement der Künstleragentur. Darin heißt es: "Ron war ein unglaublich talentierter Schauspieler mit einer herausragenden Karriere in Film, Fernsehen und Theater. Unsere Gedanken sind bei seiner Frau Jessica und seiner Familie." Weitere Details sind aktuell nicht bekannt.

Ron Leibman: In "Friends" spielte er an der Seite von Jennifer Aniston

Die Karriere Leibmans begann in den Sechzigerjahren. Bekannt wurde er vor allem mit der von ihm entwickelten Serie "Kaz & Co", für die er 1979 den Emmy Award erhielt. 1993 gesellte sich der Tony Award für seine Darstellung in dem Schauspiel "Angels in America" hinzu. Weiblichen Fans dürfte Leibman besonders dank seiner "Friends"-Rolle des Dr. Leonard Green im Gedächtnis geblieben sein. Er spielte von 1996 bis 2004 Jennifer Anistons, 50, Serienvater.

Zudem war der umtriebige Darsteller neben seinen TV-Auftritten in Serien wie "Die Sopranos", "Mord ist ihr Hobby" oder "Law & Order" auch am Theater aktiv und in Filmen zu sehen. Unter anderem spielte er in "Garden State", dem Regiedebüt des "Scrubs"-Stars Zach Braff, 44. 

SpotOnNews Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken