VG-Wort Pixel

Ron Holzschuh (†) Francisco Medina erinnert sich an seinen letzten Dreh

Maximilian (Francisco Medina, l.), Niclas (Ron Holzschuh) in "Alles was zählt"
Maximilian (Francisco Medina, l.), Niclas (Ron Holzschuh) in "Alles was zählt"
© TVNOW / Kai Schulz
Die Nachricht von Ron Holzschuhs Tod erschütterte am Dienstagabend, kaum jemand hatte von seiner schweren Erkrankung gewusst. Auch Francisco Medina ist schockiert über den plötzlichen Verlust seines "Alles was zählt"-Kollegen. 

Fans, Freunde und Kollegen trauern um Ron Holzschuh (†50). Der Schauspieler und "Alles was zählt"-Darsteller verstarb nach kurzer schwerer Krankheit am Montagabend (27. April) im Haus seiner Eltern in Mülsen, Sachsen. Die wenigsten wussten um seinen gesundheitlichen Zustand. Selbst am Set konnte er seine Erkrankung scheinbar für sich behalten. 

Ron Holzschuhs Tod schockiert Kollegen

"Wir waren gestern am Set, da haben wir das erfahren und es war ein absoluter Schock", erzählt Francisco Medina sichtlich mitgenommen im Video-Interview mit "VIP.de". "Die Zeit bleibt so stehen", erinnert er sich an den Moment, als er die traurige Nachricht erhielt. Wie schlecht es seinem Kollegen während der letzten Dreharbeiten ergangen sein muss, davon habe Medina nichts mitbekommen. "Um so beeindruckender finde ich es, dass er mit der Energie gearbeitet hat, mit der er gearbeitet hat. Die letzten Szenen, die wir zusammen gedreht haben, da war er einfach unfassbar engagiert und neugierig, so wie immer", erinnert sich der 43-Jährige an die letzten Momente mit Holzschuh.

Ron Holzschuh weiterhin bei "AWZ" zu sehen

Lediglich sein letztes Posting auf Instagram hätte vermuten lassen, dass der 50-Jährige sich bereits auf seinen Abschied vorbereitet. In seiner Video-Botschaft wirkte Holzschuh angeschlagen und richtete beinahe philosophische Worte an seine Follower.

Seine Fans können ihn vorerst weiterhin jeden Abend in den neuen Folgen, die er vor seinem Tod noch gedreht hat, in seiner Rolle als Niclas Nadolny bei "Alles was zählt" sehen. "Für seine Herzenswärme und seine Menschlichkeit und diese unglaubliche Kreativität in seiner Schauspielerei werden wir ihn sehr vermissen", so Damian Lott, Produzent der Serie.

Verwendete Quelle: VIP.de

spg Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken