Romina Power + Albano Carrisi Jetzt wird's hässlich


Romina Power gab ihrem Ex-Mann in aller Öffentlichkeit die Schuld an dem Verschwinden ihrer ältesten Tochter. Nun droht Albano Carrisi mit seinen Anwälten

Sie waren einst das Traumpaar der Schlagerszene, doch mittlerweile haben Romina Power und Albano Carrisi keine positiven Worte mehr füreinander übrig. Auslöser ihres öffentlichen Streits ist ihre vor 17 Jahren verschwundene Tochter: Während Power der Meinung ist, dass Ylenia wieder auftaucht, glaubt Carrisi schon seit Jahren nicht mehr daran, dass sie noch lebt. "Für mich ist Ylenia definitiv noch am Leben", sagte Power Anfang November in einer Spezialausgabe der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst".

Nun holte sie erneut aus und attackierte ihren Ex-Mann im spanischen Fernsehen. "Ylenia hat ihren Vater abgelehnt, die beiden haben sich ständig gestritten. Sie sagte mir: 'Du musst dich davonmachen, ich werde es eines Tages tun'", erzählt Power. "Er war ein Diktator, besitzergreifend und eifersüchtig. Einmal hat er mir einen Fußtritt verpasst", so die 60-Jährige weiter.

Albano Carrisi reagierte empört auf die Worte seiner ehemaligen Gattin. "Alles, was Romina sagt, ist nicht wahr. Ich habe sie behandelt wie eine Madonna", sagte er gegenüber dem spanischen Sender. "Ich hätte nie gedacht, dass sie so viel Schmutz über mich schüttet. Meine Töchter sind Zeugen, dass ich der beste Vater der Welt bin. Es ist vielmehr so, dass Drogen unsere Ehe zerstört haben", heißt es weiter.

Nun droht Albano Carrisi sogar mit seinen Anwälten. Der 68-Jährige war von 1970 bis 1999 mit Romina Power verheiratet. In Deutschland feierten sie mit Hits wie "Felicita" Erfolge.

aze

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken