Romeo Beckham: Der neue Star von 'Burberry'

Promi-Kind Romeo Beckham gab mit einer Werbekampagne für 'Burberry' sein Modeldebüt. 

Romeo Beckham (10) überzeugte in seinem ersten Mode-Shooting für 'Burberry' auf ganzer Linie. 

Der Spross von Modedesignerin Victoria Beckham (38) und Fußballstar David Beckham (37) wurde von dem britischen Modehaus als Werbegesicht der neuen Frühjahr/Sommer-Kollektion 2013 verpflichtet - und genoss das in vollen Zügen. "Es hat so viel Spaß gemacht mit Romeo zu arbeiten. Er hat allen die Show gestohlen", verriet Christopher Bailey, der Kreativdirektor von 'Burberry' in einer Stellungnahme. Beckham Junior tritt in den Fotos, die von Star-Fotograf Mario Testino geschossen wurden, neben Topmodels wie Cara Delevingne (20) auf und hatte viel Spaß dabei, sich in einem klassischen 'Burberry'-Trenchcoat zu präsentieren. "Die Kampagne dieser Saison leuchtet mit der ansteckenden Energie ultrajunger Models aus der alten und neuen 'Burberry'-Familie", fuhr Bailey fort. "Wir hatten viel Freude an dem Fotoshooting und ich denke, das sieht man auch in den Bildern, die die Lebensfreude der Kollektion widerspiegeln." 

Peter Maffay ungewohnt offen

Er spricht über seine Tochter

Peter Maffay
Peter Maffay freut sich auf Weihnachten. Nicht nur wegen der süßen Leckereien; er freut sich vor allem darüber, dass seine jüngste Tochter die Festtage viel bewusster erleben wird als noch im letzten Jahr.
©Gala

Auch von anderen Modegrößen erhielt das Nachwuchsmodel viel Lob. 'Chanel'-Chefdesigner Karl Lagerfeld (79) traf dieses Jahr ebenfalls auf Romeo. "Er sieht gut aus, ist süß und höflich", schwärmte der Altmeister gegenüber 'Grazia Daily'. 

Solche Worte machen sicherlich auch die Eltern des aufstrebenden Modestars stolz. Sein Vater, der selbst schon für Labels wie 'H&M' oder 'Armani' modelte, pries die Modestar-Qualitäten seines mittleren Sohnes bereits in einem früheren Interview. "Brooklyn [der erstgeborene Beckham-Sohn] ist glücklich, wenn er seine Fußball-Trikots und T-Shirts trägt, aber Romeo ist der Modebewusste, er entscheidet sich für Skinny-Jeans, T-Shirts im Vintage-Stil und lustige Hüte. Ein Jahr wünschte er sich zu Weinachten sogar Gamaschen-Schuhe", verriet der Kicker dem Magazin 'Grazia'. 

Seine Gattin hat ein erfolgreiches Modelabel aufgebaut und könnte sich vorstellen, dass Romeo einmal in ihre Fußstapfen treten und ihr Label leiten wird. "Ich denke, mein mittlerer Sohn glaubt, dass er es später einmal übernehmen wird. Romeo würde sehr gerne im Mode-Business mitmischen. Er liebt es, in einem Anzug und einem Melonenhut auszugehen … Er ist ein echter Modeliebhaber", schwärmte die Mutter von Romeo Beckham bereits 2010 in einem Interview. 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche