Roman Lob Freundschaftliche Zusammenarbeit mit Thomas D

Roman Lob
© CoverMedia
ESC-Star Roman Lob freundete sich bei der Arbeit an seinem Debütalbum schnell mit Thomas D an.

Roman Lob (22) und Thomas D (43) verbindet eher eine freundschaftliche als eine rein berufliche Beziehung.

Der Sänger, der mit dem Hit 'Standing Still' im Mai Deutschland bei dem Eurovision Song Contest in Aserbaidschan vertrat, gestand, dass er zunächst von dem Vorhaben und der Prominenz von Thomas D (43, 'Whish') eingeschüchtert gewesen sei: "Ja, das war schon ein bisschen verrückt", gestand er im Interview mit 'Cover Media'. "Ich weiß noch, der erste Tag, wo ich dann zum M.A.R.S. gefahren bin, so nennt er ja seinen Hof, da hatte ich schon Respekt … Man hört seit Jahren die 'Fantastischen Vier' und jetzt fährt man plötzlich zu Thomas D nach Hause und nimmt sein eigenes Album auf, was dann auch in den Plattenläden steht. Das war schon ein bisschen eigenartig, hat aber super viel Spaß gemacht. Und die Zusammenarbeit war eher auf freundschaftlicher Basis als beruflich und wir verstehen uns mittlerweile super gut und treffen uns auch öfter, jetzt nicht nur zum Mucke machen, auch zum Chillen."

Mit seinem Debütalbum will Roman Lob seinen Fans beweisen, dass sein 'Baku-Hit' keine Eintagsfliege ist, sondern erst den Beginn seiner Karriere markiert. Dennoch fühlte er sich bei den Aufnahmen nicht unter Druck gesetzt und ging die Sache ganz entspannt an: "Standing Still' ist natürlich DIE Nummer von mir, quasi das Lied von Roman Lob. Aber ich war recht entspannt ... Ja, ich habe einfach mal drauf losgelegt, bisschen Musik machen. Ich hatte da nicht wirklich Angst, dass ich jetzt den Leuten etwas beweisen muss, damit es besser ist als 'Standing Still", erklärte er.

Sein Talent hat er mit 'Changes' dennoch eindrucksvoll bewiesen: Roman Lobs Debütalbum ist zurzeit in den Top Ten der deutschen Musik-Charts platziert.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken