Roger Federer: Tennis-Star spendet eine Million im Kampf gegen Corona

Großzügige Geste von Roger Federer: Der Tennisprofi und seine Ehefrau Mirka spenden eine Million Schweizer Franken für bedürftige Familien während der Coronakrise. 

Roger Federer und seine Ehefrau Mirka

Wie Roger Federer, 38, in einem Statement auf seinem Instagram-Account verkündet, spendet er gemeinsam mit seiner Frau Mirka, 42, eine Million Schweizer Franken (ca. 950.000 Euro) im Kampf gegen das Coronavirus. Die Spende soll Familien in der Schweiz unterstützen, die auf Grund der Folgen der Coronakrise in Schwierigkeiten geraten.

Roger Federer: Großzügige Spende in Coronakrise

"Dies sind herausfordernde Zeiten für uns alle und niemand sollte zurückgelassen werden. Mirka und ich haben beschlossen, persönlich eine Million Schweizer Franken für die am stärksten gefährdeten Familien in der Schweiz zu spenden", erklärt er in dem Posting, das ein Bild des Paares zeigt, und ruft auf: "Unser Beitrag ist nur ein Anfang. Wir hoffen, dass sich andere anschließen, um noch mehr bedürftige Familien zu unterstützen."  

Stars sagen Coronavirus den Kampf an

Mit seiner großzügigen Aktion ist Roger Federer nicht der einzige, der den Menschen in dieser schwierigen Zeit Mut machen möchte. Auch Hollywoodstars und Musikgrößen setzen jetzt Zeichen. So gab die Clara-Lionel-Stiftung von Popstar Rihanna, 32, eine Spende von fünf Millionen US-Dollar frei, um bedürftigen Menschen sowie Geschäften durch die Krise zu helfen.

Coronavirus

So verbringen die Stars ihre Zeit in Quarantäne

Sexy Styling auf Distanz: Heidi Klum und ihr Stylist Lorenzo Martin haben einen sicheren und humorvollen Weg gefunden, sie für das GNTM-Finale am Donnerstag, den 21. Mai aufzuhübschen.
Rooarr... "Game of Thrones"-Star Lena Headey hat in der Quarantäne ihre innere Wölfin entdeckt.
Die Töchter von Eva Mendes scheinen endgültig gewonnen zu haben. Esmeralda und Amada sind in der Quarantäne jetzt alleinig für das Make-up ihrer schönen Mutter verantwortlich, und das sieht ziemlich experimentell aus.
Auf Nummer ganz, ganz sicher geht Supermodel Naomi Campbell: Mit Schutzmaske, -schild und natürlich im Schutzanzug kann ihr auf Reisen im Flugzeug bestimmt kein Virus etwas anhaben.

138

Kollege Justin Timberlake macht seine Fans auf Social Media auf die Organisation "Mid South Food Bank" aufmerksam, der er selbst ebenfalls eine Spende hat zukommen lassen. Und auch R'n'B-Star Ciara und Ehemann Russell Wilson arbeiten mit einer Lebensmittelbank in Seattle zusammen, um eine Million Mahlzeiten zu spenden. 

So schrecklich und ungewiss die Zeiten auch sein mögen, einen positiven Nebeneffekt hat das Coronavirus und seine Auswirkungen somit doch: Die Menschen rücken trotz "social distancing" näher zusammen und unterstützen sich gegenseitig. Und auch Hollywoodgrößen, Musiker und Sportprofis geben sich nahbarer denn je und zeigen, dass uns die aktuelle Krise alle betrifft. 

Quellen: Instagram, nau.ch, ntv

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche