Roddy Piper: Wrestling-Star ist tot

Der weltbekannte Wrestler "Rowdy" Roddy Piper ist plötzlich verstorben

Roddy Piper

Trauer in der Kampfsportwelt: "Rowdy" Roddy Piper ist tot. Der bekannte Wrestler starb in der Nacht von Donnerstag auf Freitag an Herzversagen. Er wurde 61 Jahre alt.

Plötzlicher Tod

Wie "TMZ Sports" berichtet, wurde die Leiche des Wrestling-Stars am Freitagmorgen in dessen Haus in Hollywood entdeckt. Vermutlich habe "Rowdy", der bürgerlich Roderick George Toombs hieß, im Schlaf einen Herzstillstand erlitten, an dem er gestorben sei.

Lena Gercke

"Bin dicki geworden"

Lena Gercke
Lena Gercke freut sich über ihren Babybauch und zeigt gleich einmal, wie kuschelig sie ihre süße Wölbung verpackt.
©Gala

Ein Sprecher der Wrestling-Legende hat den Tod gegenüber "TMZ Sports" bestätigt und von einem großen Verlust gesprochen. Roddy sei ein guter Freund und einer der authentischsten Menschen gewesen, die er gekannt habe, hieß es.

Hulk Hogan trauert

Jahresrückblick

Die Abschiede 2015

Natalie Cole
Lemmy Kilmister
David Canary
Helmut Schmidt

43

Auch Hulk Hogan bekundete sein Beileid und sagte zu "TMZ Sports": "Ich werde ihn immer vermissen. Er war mein bester Freund. Er ist eine Legende." Roddy Piper war neben Hulk Hogan in den Achtziger- und Neunzigerjahren einer der größten Stars in der Wrestling-Welt. 2005 wurde er sogar in die Hall of Fame des "World Wrestling Entertainment" ("WWE") aufgenommen.

Im Jahre 2006 erkrankte der Wrestling-Star an Krebs, er besiegte ihn jedoch und kehrte sogar zurück in den Ring. "Rowdy" Roddy Piper hinterlässt seine Frau Kitty und die vier gemeinsamen Kinder.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche