VG-Wort Pixel

Rod Stewart Sohn Aiden musste wegen Verdacht auf Herzinfarkt ins Krankenhaus

Rod Stewart
© John Phillips / Getty Images
Das jüngste Kind von Rod Stewart bricht während eines Fußballspiels zusammen und wird mit Verdacht auf Herzinfarkt ins Krankenhaus eingeliefert. Später stellt sich heraus: Der elfjährige Aiden hatte eine Panikattacke.

Es klingt wie ein Albtraum: Während eines Fußballspiels bricht plötzlich der erst elfjährige Sohn von Rod Stewart, 77, zusammen. Aiden Patrick Stewart muss ins Krankenhaus eingeliefert werden, Verdacht auf Herzinfarkt! Später hat sich herausgestellt, dass es sich um eine Panikattacke gehandelt hat. Über diesen schlimmen Vorfall hat der britische Rocksänger nun mit dem Fußballmagazin "FourFourTwo" gesprochen.

Rod Stewart: Sohn Aiden war "blau und bewusstlos"

Als Rod Stewarts jüngstes Kind auf dem Fußballplatz stand und für seinen Vater alles gab – er spielte für die schottische U12-Mannschaft von Young Hoops – passierte es: "Er lief blau an und war bewusstlos", erinnert sich der Musiker. "Wir dachten, mein Junge hätte einen Herzinfarkt."

Aiden wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Ein anderer Junge sei rückwärts umgefallen, "schlug mit dem Kopf auf", so Stewart weiter und meint: "In all den Jahren, in denen ich Fußball schaue, war dies das einzige Mal, dass zwei Krankenwagen gerufen wurden." Glücklicherweise stellte sich später in der Klinik heraus, dass Aiden keinen Herzinfarkt erlitten hatte. Dennoch beunruhigend: Es sei eine Panikattacke gewesen. "Es war beängstigend", so der "Sailing"-Interpret. Wann genau sich der schreckliche Vorfall ereignet hat, ist nicht bekannt.

Rod Stewart hat insgesamt acht größtenteils mittlerweile erwachsene Kinder von unterschiedlichen Frauen. Sein jüngster Sohn Aiden stammt aus der Ehe mit Model Penny Lancaster, 51. Mit ihr ist der Rockstar seit 2007 verheiratet.

Informationen zu Hilfsangeboten

Erkennen Sie bei sich Anzeichen einer Angststörung oder Panikattacke? Bei der kostenlosen Online-Beratung der Deutschen Angst-Hilfe e.V. wird Ihnen anonym geholfen. Weiterführende Informationen zur Erkrankung und Selbsthilfegruppen finden Sie auf der Stiftungswebsite.

Verwendete Quelle: dfourfourtwo.com

jse Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken