Rocco Stark: Fieser Shitstorm

Schauspieler Rocco Stark zeigt immer mehr und mehr das Gesicht seiner kleinen Tochter Amelia. Ganz im Gegenteil zu Amelias Mama Kim Gloss. Jetzt hagelt es ordentlich Kritik

Dass er seine kleine Amelia über alles liebt, ist offensichtlich. Der 30-jährige Schauspieler und Super-Daddy Rocco Starkverbringt viel Zeit mit seiner dreijährigen Tochter Amelia. Und die gemeinsamen Stunden hält er auch immer fest, teilt sie gerne mit seinen Fans auf Facebook.

Shitstorm gegen Rocco Stark

Einige Fans des Schauspielers sind allerdings gar nicht begeistert von den Amelia-Schnappschüssen. Nicht, weil sie nicht schön aussehen, sondern weil Rocco Stark einfach zu viel vom Gesicht des Mädchens preisgibt. Während Amelias Mama und Roccos Ex-Freundin Kim Gloss das Gesicht ihrer Tochter zu schützen versucht, zeigt Rocco mal das eine Auge, mal die Nase, mal das Kinn, die Wange oder die Stirn.

Verplappert

Heidi Klum: So oft hat sie Sex mit ihrem Tom

Heidi verplappert sich: So oft hat sie Sex mit Tom!
Sextalk: Heidi redet liebend gern über ihren Bettsport mit Tom!
©Gala

"Bilder von Kindern haben im Internet nichts verloren"

Ein Bild, auf dem man die Dreijährige allerdings im Ganzen sah, gab es bisher noch nicht. Doch Rocco lässt immer mehr und mehr die Hülle fallen. Wann er sie komplett mit der Kamera fotografiert, ist offenbar nur noch eine Frage der Zeit. Und dieses Verhalten stößt auf Unverständnis. "Bilder von Kindern haben im Internet nichts verloren. Dementsprechend kann ich verstehen, wenn Kim jetzt ein Machtwort spricht", so ein Facebook-Kommentar. Ein anderer schreibt: "Das ist traurig und armselig, wenn die ihren Zoff nun auf den Schultern der Kleinen abladen. Sie ist noch so klein, wenn ihre Anonymität jetzt schon fallen gelassen wird, wo bleibt dann noch das ganz einfache Kinderdasein?"

Wie viel Gesicht ist erlaubt?

Einige andere Fans stellen sich auf Roccos Seite und schreiben, dass es jedem selbst überlassen sei, wie viel man von seiner Tochter zeigt. Wieder Andere freuen sich über die niedlichen Fotos und betiteln den Schauspieler als "Super-Daddy".

Doch die Kritik ist noch lange nicht zu Ende, schließlich fehlt noch ein Statement von Mama Kim. Ob die von Roccos Foto-Künsten begeistert ist?

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche