Robin Williams: Was wird jetzt aus seiner Tochter?

Robin Williams Tochter Zelda ist am Boden zerstört. Und die Fans fragen sich: Wie wird die 25-Jährige den mutmaßlichen Selbstmord des Vaters verkraften?

Robin Williams letzter Beitrag auf Instagram galt seiner Tochter Zelda: Am 31. Juli gratulierte er ihr noch zu ihrem 25. Geburtstag. Der Schauspieler schrieb "Happy Birthday an Ms. Zelda Rae Williams! Heute ist sie ein Viertel Jahrhundert alt, doch sie wird für immer mein kleines Mädchen bleiben. Happy Birthday Zelda. Ich liebe dich!"

Der tragische, mutmaßliche Selbstmord des Vaters traf die Tochter besonders hart, wie eine Quelle "Hollywoodlife.com" gegenüber enthüllt. "Sie ist untröstlich und dies ist ihr schlimmster Alptraum." Zelda sei "am Boden zerstört."

Dschungelcamp 2020

Vorschau: An Tag 15 müssen alle Promis in die Prüfung

Elena Miras
Elena Miras verlässt an Tag 15 mit einem lachenden und einem weinenden Auge das Camp.
©Gala

Zum Gedenken an ihren Vater postete sie, offenbar unmittelbar nachdem sie von dessen Tod erfahren hatte, ein Zitat aus dem Buch "Der kleine Prinz" von Antoine De Saint-Exupery. Den herzergreifenden Tweet ergänzte sie mit den Worten: "Ich liebe dich. Ich vermisse dich. Ich versuche nach oben zu blicken."

Robin Williams

Sein Leben in Bildern

11. August 2019  Fünf Jahre ist es nun schon her, dass Hollywood einen seiner größten Schauspieler verlor. Robin Williams wurde am 11. August in seinem Haus im kalifornischen Paradise Cay tot aufgefunden, als Todesursache wird Suizid angegeben. Der Verlust wird auf der ganzen Welt beklagt, wie auch hier auf dem Walk of Fame in Hollywood. 
Nach 19 Jahren Ehe reichte Marsha Garces Williams die Scheidung von Robin Williams ein
Robin Williams ist zu Tränen gerührt über die Auszeichnung "Favorite Scene Stealing Guest Star"
2009: Seine erste Liebe: Wie hier in Miami steht Robin Williams auch weiterhin als Stand-up-Comedian auf der Bühne.

12

Mit ihrem Vater verband Zelda offenbar eine ganz besondere, ein bisschen magische Vater-Tochter-Beziehung. Verschiedenen Medienberichten zufolge verdankt sie ihren ungewöhnlichen Vornamen einem Charakter aus dem Nintendo-Videospiel "Die Legende von Zelda". 2011 trat Zelda laut "Hollywoodlife.com" sogar gemeinsam mit ihrem Vater in einem Nintento-Werbespot auf, in dem sie ihn gefragt habe, ob er sie eigentlich mit dem fiktiven Charakter aus dem Spiel verwechsele. Darauf habe Robin Williams gelächelt und geantwortet: "Es ist schwer zu sagen, Ihr seid beide sehr magisch." Am Ende des Beitrages hätten sich die beiden an den Händen gehalten.

Im Berufsleben trat Zelda ebenfalls in die Fußstapfen ihres Vaters: 2004 gab sie in "House of D" ihr Debüt als Filmschauspielerin. Zur Besetzung gehörte auch Robin Williams, der eine Nebenrolle in dem Film übernommen hatte. Danach trat die 25-Jährige in mehreren Independent-Produktionen auf. Ob sie ihre Schauspielkarriere aber nach dem Tod des Vaters weiterführen will?

Halt in dieser schweren Zeit wird ihr sicherlich ihre Familie, ihre Mutter und ihre Geschwister geben. Zeldas Rae Williams Mutter ist die Filmproduzentin Marsha Garces, Robin Williams zweite Ehefrau, die er 1989 heiratete. Aus dieser Ehe stammt auch Zeldas leiblicher Bruder, der 22-jährige Cody Alan. Aus Williams erster, 1978 geschlossenen Ehe mit Valerie Velardi stammt sein ältester Sohn Zachary Pym, der 31 Jahre alt ist.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche