Robin Thicke Verliert er jetzt auch seinen Sohn?

Die Negativ-Schlagzeilen um Sänger Robin Ticke reißen nicht ab - jetzt drohen die Konsequenzen. Seine Noch-Ehefrau will ihm den Umgang mit seinem Sohn verbieten

Alkohol-Exzesse, Affären, Drogen-Eskapaden. Robin Thicke, 37, machte in den letzten Monaten weniger mit seiner Musik als mit seinem ausschweifenden Privat-Leben auf sich aufmerksam. Erst kürzlich gestand er, zur Zeit der Produktion seines Erfolgs-Hits "Blurred Lines" wegen heftigen Drogenkonsums kaum zurechnungsfähig gewesen zu sein.

Diese Beichte kann dem Sänger jetzt teuer zu stehen kommen. Seine Noch-Ehefrau Paula Patton, 38, glaubt nämlich, dass Robin in seiner jetzigen Verfassung kein geeigneter Umgang für den gemeinsamen Sohn Julian, 3, ist. Sie droht sogar damit, das alleinige Sorgerecht zu beantragen, sollte Robin seine Sucht-Probleme nicht in den Griff bekommen. "Paula wird ihm nicht erlauben, weiter ein Teil von Julians Leben zu sein, wenn er Drogen nimmt und Alkohol trinkt. Er muss komplett damit aufhören", berichtet ein Vertrauter der Schauspielerin.

Das Paar, das bereits seit seiner Jugend zusammen war, trennte sich nach neun Ehe-Jahren im vergangenen Februar. Thicke versuchte vergeblich, seine große Liebe zurück zu gewinnen, doch die Trennung ist endgültig. "Für Paula ist die Sache erledigt, sie sieht jetzt nach vorne", weiß der Insider weiter. Das sollte auch Robin tun, damit er neben seiner Frau nicht auch noch seinen Sohn verliert.

Gala Los Angeles


Mehr zum Thema


Gala entdecken