Robin Thicke: Sein Welpe kifft!

Robin Thicke steht auf Marihuana - doch damit ist er nicht allein. Wuff!

Robin Thicke ist auf den Hund gekommen - und dieser wiederum auf Drogen! Spezifiziert heißt das: Marihuana. Der kleine Terrier-Mischling, der auf den Namen Bincy hört, erschnüffelte offenbar recht fix den geheimen Vorrat des Sängers. Und was er da roch, mundete ihm so sehr, dass er sich nicht mehr halten konnte. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes.

Die vier Beinchen machten schlapp und der Welpe landete in der Notaufnahme. Wie sich das Halluzinogen auf die tierische Wahrnehmung konkret auswirkte, ist mangels qualifizierten Übersetzer leider nicht bekannt. Allerdings kann man stark davon ausgehen, dass der Efffekt wohl ziemlich positiv war. Denn Bincy biss innerhalb kürzester Zeit gleich zweimal ins Gras!

Daniela Büchner

Sie zeigt Reue für ihr Verhalten im Dschungelcamp

Daniela Büchner und Prince Damien
Daniela Büchner und Prince Damien waren im Dschungel meistens ein eingespieltes Team, aber auch ihm gegenüber hat sie sich nicht immer ehrlich verhalten.
©Gala

Bincy ist wohlauf!

"Letzte Nacht wurde meine kleine Bincy wirklich krank. Wir mussten sie ins Krankenhaus bringen. Ich dachte, ich verliere sie, denn sie reagierte nicht mehr auf mich", schrieb Robin Thickes neue Freundin April auf Instagram. Doch mittlerweile ist der Rausch ausgeschlafen und Bincy, der erst vor vier Wochen in die Thicke-Villa einzog, springt wieder ganz lebhaft umher.

Hollywuff

Auf den Hund gekommen

Daniela Katzenberger + Tochter Sophia + Hund strecken die Zunge raus
Nicole Kidman kuschelt mit ihrem Pudel
Alan Cumming macht Yoga mit seinem Hund
Paul Bettany + sein Hund

321

Tipp für Session Nummer drei: Die Drogen bitte hundesicher aufbewahren (Im Übrigen sind die sowieso pfui (!!), aber kann man einen Mr. Thicke belehren? Sehen Sie ...).

Die Model-Freundin des 38-jährigen Sängers will aber nicht dazu stehen, dass in den Thick'schen vier Wänden regelmäßig die Joints qualmen: "Obwohl alle dachten, dass Bincy Marihuana gegessen hat, stellte sich bei der Stuhlprobe heraus, dass es Knoblauch war." Aha, die fiese Knolle also. Na, klar!

In einem anderen Post schrieb April diesen verräterischen Satz: "Sie hat etwas gegessen, was auf den Boden gefallen ist, oder sitzt neben Robin, wenn er raucht und inhaliert es mit, hahaha." Ja, aber wirklich "hahaha", liebe April. Wir würden sagen: aufgeflogen! Oder sind Knobi-Tüten etwa der neueste Hollywood-Schrei - und man müffelt sich in andere geistige Ebenen? Hm. Nee. Irgendwie stinkt das doch zum Himmel!

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche