VG-Wort Pixel

Robin Thicke + Paula Patton Schmutziger Streit um ihren Sohn

Robin Thicke, Paula Patton
Robin Thicke, Paula Patton
© Getty Images
Weil Robin Thicke seinen Sohn schlägt, möchte Paula Patton seine Treffen mit Julian unterbinden. In den Streit zwischen dem einstigen Liebespaar musste sich nun sogar die Polizei einmischen

Es ist eine absolute Schockaussage: Robin Thicke gab zu, seinen Sohn Julian ab und an zu schlagen. Ex-Frau Paula Patton reagierte sofort und wollte das Besuchsrecht des Sängers daraufhin einschränken lassen - ohne Erfolg.

Polizeieinsatz!

Der Antrag wurde vor Gericht nicht bewilligt, Thicke darf seinen Sohn weiterhin sehen. Als sich die Schauspielerin quer stellte, griff der 39-Jährige zu drastischen Mitteln, um den Jungen zu sich zu holen.

Robin Thickes Sohn Julian hat Angst

Wie "TMZ" berichtet, fuhr der 39-Jährige am Freitagmorgen (13. Januar) mit mehreren Polizisten zum Anwesen seiner Ex in Malibu und verlangte, seinen Sohn zu sehen. Der Sechsjährige aber wollte nicht mit seinem Vater mitgehen, weigerte sich, weil er angeblich zu viel Angst vor ihm hatte.

Robin musste daraufhin ohne sein Kind das Grundstück verlassen - die Beamten wollten nicht gegen den Willen Julians handeln.

Nun rächt sich Robin an Paula Patton

Angela Pierce di Donato, die Anwältin des Sängers, sieht wohl nun keine andere Möglichkeit, den Ruf ihres Mandaten zu retten, als selbst zum Angriff überzugehen. Der "Blurred Lines"-Interpret mache sich große Sorgen um seinen Sohn, erklärte die Juristin gegenüber dem US-Magazin "People".

"Julian zeigt nur Anzeichen von emotionalem Schaden, wenn Paula anwesend ist", wirft Pierce di Donato der Mutter des Sechsjährigen vor.

Nach einer Einigung im Sinne des gemeinsamen Kindes klingt das nicht. Bleibt zu hoffen, dass sich Robin Thicke und Paula Patton darauf besinnen, was wirklich zählt: das Wohlbefinden ihres kleinen Sohnes.

jkr / jdr Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken