Robin Gibb: Abschied vom "Bee Gees"-Star

Nach langer Krankheit starb Robin Gibb gestern in London. Der "Bee Gees"-Sänger wurde nur 62 Jahre alt. Noch vor kurzem schien es dem Musiker besser zu gehen

In memoriam

Zu jung gestorben. Unvergessen.

20. Juli 2017  Vor zwei Jahren ging ein großer Schock durch die Musikwelt: Mit nur 41 Jahren nimmt sich "Linkin Park"-Frontmann Chester Bennington in seiner Villa in Palos Verdes Estates das Leben. Neben Millionen Fans  hinterlässt er seine Frau und sechs Kinder.
11. Mai 1981  Zum 38. Todestag des Ausnahmemusikers  Mit nur 36 Jahren verstirbt Reggae-Legende Bob Marley an schwarzem Hautkrebs. Songs wie "I Shot the Sheriff" oder "No Woman, No Cry" sind zu weltbekannten Hymnen geworden.
5. April 1994: Der "Nirvana"-Frontman Kurt Cobain erschießt sich im Alter von 27 Jahren in seinem Haus in Seattle mit einer Schr
30. November 2013: Paul Walker stirbt bei einem Autounfall in Los Angeles.  Der 40-jährige "The Fast and the Furious"-Star stirbt, als sein 2005 Porsche Carrera GT in einen Baum rast und in Flammen aufgeht. Der Fahrer des Wagens, Walkers guter Freund Roger Rodas, kommt ebenfalls ums Leben.

29

Er hat lange gekämpft, doch am Ende war die Krankheit stärker: Robin Gibb ist am Sonntag (20. Mai) im Alter von nur 62 Jahren gestorben. Er erlag in London seinem Krebsleiden.

"Die Familie von Robin Gibb von den 'Bee Gees' gibt mit großer Trauer bekannt, dass Robin heute nach seinem langem Kampf gegen Krebs und einer Darm-Operation gestorben ist", teilte ein Sprecher der Familie unter anderem "people.com" mit.

Matthew McConaughey auf Instagram

"Ich bin ein wenig nervös"

Matthew McConaughey
Matthew McConaughey begeistert mit seinem Instagram-Debüt seine Fans.
©Gala

Bei dem "Bee Gees"-Sänger wurde im Oktober 2011 Darmkrebs festgestellt, Gibb zeigte sich daraufhin stark abgemagert und deutlich von der Krankheit gekennzeichnet in der Öffentlichkeit. Schon im April fiel er nach einer Lungenentzündung in ein Koma, doch er erholte sich noch einmal und schien wieder auf dem Weg der Besserung zu sein.

Gemeinsam mit seinem Zwillingsbruder Maurice und seinem Bruder Barry feierte Robin Gibb in den 60er und 70er Jahren weltweit große Erfolge, unter anderem mit dem Hit "Stayin' Alive". Nun ist Barry Gibb, mit 65 Jahren der älteste der Brüder, das letzte lebende Mitglied der erfolgreichen Gruppe. Maurice Gibb starb bereits 2003 an einem Herzinfarkt. Bis dahin stand das Trio noch häufig gemeinsam auf der Bühne.

Robin Gibb hinterlässt seine Frau Dwina und den gemeinsamen Sohn Robin-John. Er hat außerdem noch zwei Kinder aus erster Ehe, sowie ein Kind aus einer Affäre mit einer Haushälterin.

sst

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche