Robin Gibb: "Bee Gees"-Sänger aus Koma erwacht

Nach zwölf Tagen ist Robin Gibb aus dem Koma erwacht. Selbst der Arzt des Sängers fand das "nahezu unglaublich", hatte er vor wenigen Tagen noch eine ganz andere Prognose gestellt

Robin Gibb

Man sollte die Hoffnung niemals aufgeben: Noch vor drei Tagen hatte Robin Gibbs Arzt Dr. Andrew Thillainayagam die Familie seines Patienten vor dem Schlimmsten gewarnt. Doch entgegen aller Prognosen ist der 62-Jährige am Sonntag (22. April) nach zwölf Tagen aus dem Koma erwacht, meldete die britische Zeitung "Mirror".

Tragische Schicksalsschläge

Auch Stars werden vom Leben hart getroffen

Robin Gibb: Die Trauer ist groß: Schlager-Musiker und "Goodbye Deutschland"-Liebling Jens Büchner stirbt am 17. November 2018 im Alter von 49 Jahren in einem Krankenhaus auf Mallorca an den Folgen von Lungenkrebs. Er hinterlässt eine Großfamilie, bestehend aus Ehefrau Daniela ...
Robin Gibb: ... fünf leiblichen Kindern, drei Stiefkindern und einer Enkelin. Die Kleinen vermissen ihren Papa natürlich sehr, doch es gibt auch Momente des Glücks, in denen Jenna Soraya und Co. auch wieder lachen können. "Papa wäre so stolz auf dich", schreibt sie dazu ...
Robin Gibb: In einem Posting auf Instagram Stories erinnert sich Witwe Daniela an ihre Hochzeit mit Jens im Juni 2017. Dazu spielt sie das Lied "Einmal" von Mark Forster. "Einmal, einmal, das kommt nie zurück. Es bleibt bei einmal, doch ich war da zum Glück. Nicht alles kann ich wieder haben Freude, Trauer, Liebe, Wahnsinn. Einmal, und ich war da zum Glück", heiß es im Refrain.
Schock in der Sportwelt: Radsportlerin Kristina Vogel ist nach einem Trainingsunfall im Juni querschnittsgelähmt und sitzt von nun am im Rollstuhl. Im "Spiegel"-Interview spricht die Olympiasiegerin erstmals über den folgenschweren Unfall bei dem ihr Rückenmark am Brustwirbel durchtrennt wurde: "Egal, wie man es verpackt, ich kann nicht mehr laufen. Und das lässt sich nicht mehr ändern. Aber was soll ich machen? Ich bin der Meinung, je schneller man eine neue Situation akzeptiert, desto besser kommt man damit klar." Hut ab für diesen Kämpfergeist. 

78

"Ich kann es nicht glauben", sagte Gibbs Frau Dwina dem Blatt. In den vergangenen Tagen hatte man sie immer wieder weinend aus dem Londoner Krankenhaus kommen sehen, wo sie gemeinsam mit Sohn Robin-John und Gibbs Kindern aus erster Ehe, Melissa, 37, und Spencer, 39, sowie Robin Gibbs Bruder Barry, 65, am Krankenbett wachte. Zusammen hätten sie ihrem Mann Musik vorgespielt und Lieder gesungen. Bei Roy Orbisons "Crying" soll Gibb sogar geweint haben, berichtete Dwina Gibb.

Der 62-Jährige kämpft seit knapp zwei Jahren gegen Darm- und Leberkrebs. Vergangene Woche wurde bekannt, dass er geschwächt durch die Chemotherapie an einer Lungenentzündung erkrankt und ins Koma gefallen war.

Die Ärzte hatten kaum Hoffnung: "Als Team waren wir besorgt, dass wir nichts mehr für ihn tun können", ließ der behandelnde Arzt mitteilen. "Es zeigt Robins außergewöhnlichen Mut, seinen eisernen Willen und die tiefliegenden Reserven körperlicher Stärke." Gibb sei nun in einem Zustand, den Dr. Thillainayagam für "nahezu unmöglich" gehalten habe. Er werde zwar noch künstlich ernährt, sei aber bei vollem Bewusstsein.

Sogar gesprochen hat Robin Gibb schon. "Hallo RJ" waren seine ersten Worte nach dem Aufwachen, erzählte Sohn Robin-John Gibb dem "Sunday Express". Es sei "ein Wunder", fügte der 29-Jährige glücklich hinzu.

iwe

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche