Robert Pattinson: Harte Worte von der Familie

Seit Wochen haben Robert Pattinson und Kristen Stewart angeblich keinen Kontakt mehr - und wenn es nach den Schwestern des Schauspielers geht, soll das auch so bleiben

Laut einem Bericht auf "radaronline.com" sind Lizzy und Victoria, die Schwestern von Robert Pattinson, gegen eine Versöhnung mit Kristen Stewart. "Roberts Schwestern sind sauer, dass Kristen ihrem Bruder so wehgetan hat. Sie würden ihn umbringen, wenn er es noch mal mit Kristen versuchen würde", sagt ein Insider.

Besonders den Grund für die Trennung halten die Schwestern laut dem Onlineportal für unverzeihlich: Ende Juli gelangten Fotos an die Öffentlichkeit, die Kristen Stewart in eindeutigen Posen mit dem "Snow White And The Huntsman"-Regisseur Rupert Sanders zeigten. Pattinson soll geschockt gewesen sein und tauchte für einige Zeit unter.

Nun wollen seine Schwestern ihn offenbar vor einer weiteren Enttäuschung schützen. "Lizzy und Victoria finden es schrecklich, wie Robert das Herz gebrochen wurde", sagt der Insider weiter.

Nach einer öffentlichen Liebeserklärung an Robert Pattinson hatte Kristen Stewart dennoch auf eine Versöhnung gehofft. Eine Annäherung gab es aber nicht - und auch die Schlagzeilen der vergangenen Wochen machen Stewart sicher zu schaffen.

Das macht auch ein Interview deutlich, das sie vor dem Skandal mit der "Vogue" führte. "Die Menschen da draußen glauben, dass es doch einfach sein muss für dich. Du tust das, was du liebst, du verdienst viel Geld damit. Aber es ist nicht immer alles so aalglatt. Ich bin so nicht", sagte sie. Sie sei manchmal sogar "sehr tollpatschig, weil ich es einfach nicht begreife, dass ich jetzt berühmt bin und darüber nachdenken sollte, wie ich mich in der Öffentlichkeit zu präsentieren habe".

Schon bald muss Kristen Stewart aber wieder über ihre Wirkung in der Öffentlichkeit nachdenken: Beim Filmfestival in Toronto soll sie auftreten, um ihren Film "On The Road" zu präsentieren.

aze

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche