Robert Pattinson: Bis(s) zum Waschbrettbauch

Für gewöhnlich kämpfen Robert Pattinson und Taylor Lautner in den "Twilight"-Filmen um dieselbe Frau. In "Breaking Dawn" geht es nun aber auch um die Frage, wer die besseren Bauchmuskeln hat. Denn für die letzten beiden Teile trainierte Robert Pattinson hart

Robert Pattinson

Twilight

Die "Twilight"-Clique

Kristen Stewart (Bella)
Nikki Reed (Rosalie)
Elizabeth Reaser (Esme Cullen)
Robert Pattinson (Edward Cullen)

7

Robert Pattinson mag zum dritten Mal zum "Sexiest Man Alive" gewählt worden sein, doch er selbst ist nicht ganz so zufrieden mit seinem Aussehen. Denn beim Anblick der stählernen Bauchmuskeln seines "Twilight"-Kollegen Taylor Lautner kommt der 25-Jährige ins Grübeln. Für die letzten beiden Teile der Vampir-Saga versuchte der schmächtige Brite daher aufzurüsten: Sechs Monate lang trainierte er eisern für den perfekten Waschbrettbauch.

In einem Interview mit einem mexikanischen Magazin erzählte Pattinson laut "New York Post", dass er sich vorher nie große Gedanken über seine Figur gemacht hätte. Doch Taylor Lautners tägliches zweieinhalb-Stunden-Training habe ihn dann doch nachdenklich gestimmt. Denn beim direkten Muskelvergleich zieht er eindeutig den Kürzeren.

Brisant ist das ganze vor allem, da Robert Pattinson und Taylor Lautner in den "Twilight"-Filmen direkte Konkurrenten spielen und um die gleiche Frau buhlen. Dass die Damen im Kinosaal regelmäßig in glückliche Seufzlaute ausbrechen, sobald Lautner auf der Leinwand das Shirt auszieht, dürfte Pattinson dabei nicht gerade aufgemuntert haben. Schließlich soll eigentlich auch seine Filmfigur Edward Cullen laut der Romanvorlage zwar von schlanker aber muskulöser Statur sein.

Für die "Breaking Dawn"-Filme legte er sich daher mächtig ins Zeug, um eine bessere Figur neben seinem jüngeren Kollegen zu machen. Besonders für die von Fans mit Spannung erwartete Bettszene von ihm und Kristen Stewart wollte er gut in Form sein. "Also habe ich bei diesem Film gedacht, 'Ok, es ist der letzte, ich bekomme ein Sixpack'", so Pattinson.

Ob das Training den gewünschten Effekt erzielt hat, wird sich spätestens am 24. November zeigen. Dann startet der erste Teil von "Breaking Dawn" in den deutschen Kinos.

kse

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche