Robert Pattinson + Kristen Stewart: Enttäuschte Fans

Nach ihrem Beziehungs-Aus stehen Robert Pattinson und Kristen Stewart nicht mehr für die beliebten "Twilight"-Conventions zur Verfügung - zur großen Enttäuschung der Fans, die sich auf das Finale freuen

Fashion-Looks

Der Style von Kristen Stewart

Eigentlich sind ja gerade alle Augen auf Kristen Stewarts Kopf - oder genauer: ihr raspelkurzes Haar - gerichtet. Bei der Filmpremiere von "Personal Shopper" löst nun jedoch ihr Kleid von Chanel die Frisur als Blickfänger ab.
Wer hätte gedacht, dass Sport-Top und weite Hose mit integriertem Mieder auf einem roten Teppich stylisch aussehen könnten. Kristen Stewart zeigt, dass es geht.
Die maritim-gestreifte Hose bringt etwas Abwechslung in Kristens Bomberjacken-Look.
Ihren schwarz-weißen College-Look unterstreicht Kristen Stewart mit Brille und knallrotem Lippenstift.

121

Es sollte das große Finale werden, doch nun ist beim letzten "Twilight"-Film alles etwas anders als geplant. Die Anhänger der Vampirstreifen mussten am Wochenende die Meldung verkraften, dass Robert Pattinson und Kristen Stewart nicht wie angekündigt bei den beliebten Fan-Conventions dabei sein werden.

Wie unter anderem "dailymail.co.uk" berichtet, sagte das Hauptdarstellerpaar nach dem Affärenskandal von Stewart sein Kommen ab. Und nicht nur das: Auch der dritte Hauptdarsteller im Bunde, Taylor Lautner, wird nicht mit den Fans feiern. Ursprünglich sollten alle drei bei den US-Fan-Treffen in San Antonio, Detroit, Parsinappy und Los Angeles teilnehmen.

"Auch wenn Rob, Kristen und Taylor dieses Mal nicht bei uns sein werden, werden wir andere tolle "Twilight"-Stars begrüßen können", versicherte der Veranstalter. In Los Angeles wird unter anderem Peter Facinelli zu Gast sein, der den Vampir "Carlisle Cullen" spielt.

Das wird die Fans jedoch nicht über die Absage der großen Stars der Reihe hinweg trösten können. Seit Ende Juli bekannt wurde, dass Stewart ihren Freund und Filmpartner Pattinson mit dem Regisseur Rupert Sanders betrogen hat, herrscht Trauer bei den "Twilight"-Fans.

Robert Pattinson zeigte sich in der vergangenen Woche erstmals seit dem Skandal wieder in der Öffentlichkeit und bewarb seinen neuen Film "Cosmopolis". Der 26-Jährige schwieg zwar zum Thema Kristen Stewart, wirkte bei den TV-Auftritten jedoch nervöser als sonst.

Kristen Stewart hingegen scheute bisher Auftritte auf dem roten Teppich, sagte zum Beispiel die Teilnahme an der Premiere ihres neuen Films "On the Road" ab. Die 22-Jährige hatte sich nach dem Bekanntwerden der Affäre öffentlich bei ihrem Freund entschuldigt und ihre Liebe zu Pattinson beschworen.

Unklar ist, wie sich das offenbar getrennte Paar bei der anstehenden Werbetour zu "Breaking Dawn: Teil 2" verhalten wird. Noch heißt es, dass sowohl Robert Pattinson als auch Kristen Stewart alle Termine dazu wahrnehmen werden. Dazu werden sie vermutlich schon ihre Verträge verpflichten. In Deutschland kommt der letzte Teil der Romanverfilmung am 22. November in die Kinos.

sst

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche