Robert Geiss: Klage gegen seine Modemarke Roberto Geissini

Robert Geiss hat nicht nur einen Strafbefehl am Hals, seine Modemarke Roberto Geissini wird nun auch noch verklagt

Keine besonders schöne Vorweihnachtszeit für Robert Geiss. Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass gegen den Selfmade-Millionär ein Strafbefehl erlassen wurde, weil er einen Reiseunternehmer geohrfeigt haben soll. Robert legte Einspruch ein und bestreitet die Vorwürfe. Jetzt kommt noch eine Klage auf den TV-Star bzw. auf seine Modefirma Roberto Geissini, wie "Bild" berichtet - doch nicht etwa wegen der Ohrfeige.

Robert Geiss wird verklagt

Die JCC Ledermoden Vertriebs GmbH regelte bisher den Online-Vertrieb der Modemarke, doch nun bestätigte Bernhard Schabel, Pressesprecher des Landgerichts Stuttgart gegenüber GALA, dass "eine Forderungssache der JCC Ledermoden Vertriebs GmbH gegen die Roberto Geissini Verwaltungs-GmbH vorliegt".

Tom Kaulitz

Er bringt Heidis Tochter Leni das Autofahren bei

Heidi Klum und Tom Kaulitz
Was ein Vorzeige-Ehemann: Tom Kaulitz zeigt Heidis Tochter Leni, wie das Autofahren funktioniert.
©Gala

Rechnungen nicht bezahlt?

Dabei soll es um unbezahlte Rechnungen und einen Streitwert von rund 187.000 Euro gehen. Verhandelt wurde bereits im August, am 9. Januar 2017 wird nun der Ausgang der Klage verkündet. JCC Ledermoden wollte sich auf GALA-Anfrage nicht zu der Angelegenheit äußern, das Management von Robert Geiss sowie seine Modemarke Roberto Geissini wollten sich zu einer Stellungnahme nicht äußern.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche