VG-Wort Pixel

Robert Geiss schockiert mit drastischen Aussagen Pöbel-Posting gegen Ausländer

Robert Geiss
© Action Press
Oh je! Dieses Instagram-Posting ist wirklich übel. Unternehmer Robert Geiss machte seinem Ärger auf seinem Social-Media-Account freie Luft und seine Worte sind nichts für schwache Nerven

Das Ehepaar Geiss sorgt momentan auf den sozialen Netzwerken für Aufsehen: Erst schrieb Carmen Geiss, 52, auf Facebook einen Pöbel-Post gegen Echo-Gewinner Farid Bang, 31. "Sorry wenn Farid Bang die Zukunft von Deutschland ist, dann ist Deutschland TOT!!", lauteten unter anderem ihre Worte. Der Rapper gewann gemeinsam mit Kollegah einen Echo. Der Aufschrei war groß, schließlich bekommen die beiden Musiker für ihre antisemitischen Äußerungen in ihren Texten - völlig zu Recht - viel Kritik.

Robert Geiss: Pöbel-Post auf Instagram

Nun sorgt auch Ehemann Robert Geiss, 54, für Aufregung und springt für seine Gattin, die für ihre Worte ebenfalls Kritik einstecken musste, in die Bresche und schreibt sich regelrecht in Rage. Robert Geiss postete auf seinem Instagram-Account ein Foto von einem Totenkopf mit Zigarre im Mund. Und der Text hat sich wirklich gewaschen. 

Robert Geiss: Wut-Rede

"Die ganzen Ausländer die uns so beschimpfen in Deutschland alle ihre Gelder beziehen, warum seid ihr denn noch dort?? Dort scheint die Sonne nicht! Ihr könnt alle in Euren Ländern f...... die ihr wollt, denn das hat einen Vorteil!!!!!! Ihr sprecht die selbe Sprache!! Das müsst ihr nicht mit unseren Frauen tun. Macht das mit Euren eigenen Frauen dann wäre es geil und alles bleibt im eigenen Land!!!", lauten unter anderem seine drastischen Worte. Am Schluss erklärt er noch, dass er und seine Frau seit 36 Jahren ein Team seien und dumme Sprüche ihn nicht kümmern würden. Lieber höre er mit seinen "Freunden auf fünf verschiedenen Ländern" Musik. 

lsc Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken