Robert Forster (†): "Breaking Bad"-Star ist tot

"Breaking Bad"- und "Jackie Brown"-Darsteller Robert Forster ist nach seinem Kampf gegen einen Hirntumor gestorben. Der Schauspieler wurde 78 Jahre alt.

Robert Forster (†)

Trauer um Robert Forster: Der Star aus "Breaking Bad" und "Jackie Brown" ist tot. Der US-amerikanische Schauspieler starb im Alter von 78 Jahren an einem Hirntumor.

Robert Forster stirbt an Hirntumor

Wie "TMZ" unter Berufung auf den Sprecher des Darstellers berichtet, sei Forster am Freitag (11. Oktober) in seinem Zuhause im kalifornischen Los Angeles gestorben. Er habe an einem Hirntumor gelitten. Besonders tragisch: Sein Tod fällt damit zusammen mit der Veröffentlichung seines letzten Films. Seit Freitag (11. Oktober) können sich "Breaking Bad"-Fans auf Netflix den neuen Film zur Serie, "El Camino: A Breaking Bad Movie", anschauen, in dem neben Aaron Paul auch Forster wieder mitspielt.

Die Abschiede 2019

Um diese Stars trauern wir

Jan Fedder
26. Dezember 2019: Sue Lyon (73 Jahre)  Durch ihre Rolle als verruchtes Mädchen Lolita Haze in Stanley Kubricks Meisterwerk "Lolita" wurde sie weltbekannt, jetzt ist Sue Haze im Alter von 73 Jahren gestorben. Am Zweiten Weihnachtstag (26. Dezember) tat sie in Los Angeles ihren letzten Atemzug, so berichtet "New York Times". Über die Todesursache ist bisher nichts bekannt.
25. Dezember 2019: Ari Behn (47 Jahre)  An Weihnachten ereilt die Norweger die traurige Nachricht: Ari Behn, der Ex-Mann von Märtha Louise, hat sich mit nur 47 Jahren das Leben genommen. Der Künstler und Autor war 15 Jahre mit der norwegischen Prinzessin verheiratet, zusammen haben sie drei Töchter.
22. Dezember 2019: Emanuel Ungaro (86 Jahre)  Der französische Modedesigner Emanuel Ungaro ist im Alter von 86 Jahren verstorben. Früh von seiner Leidenschaft für Mode erfasst, gründete er 1965 in Paris seine weltbekannte Modemarke. Er galt als Couturier der alten Schule:  "Man trägt kein Kleid, man muss darin leben", sagte Ungaro.

128

Rollen in "Breaking Bad", "Jackie Brown" und "Twin Peaks"

Robert Forster war seit den 60er-Jahren in zahlreichen Filmen zu sehen. Er spielte unter anderem in "The Descendents," "Mullholland Drive", "Olympus Has Fallen" sowie in dem "Twin Peaks"-Reboot mit. Für seine Rolle in Quentin Tarantinos Kultstreifen "Jackie Brown" erhielt er 1997 sogar eine Oscar-Nominierung. In der Netflix-Serie "Breaking Bad" verkörperte er Ed, den Mann, der Walter White (Bryan Cranston) eine neue Identität verschafft.

Verwendete Quellen: TMZ

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche