VG-Wort Pixel

Robert Forster (†) "Breaking Bad"-Star ist tot

Robert Forster (†)
Robert Forster (†)
© Getty Images
"Breaking Bad"- und "Jackie Brown"-Darsteller Robert Forster ist nach seinem Kampf gegen einen Hirntumor gestorben. Der Schauspieler wurde 78 Jahre alt.

Trauer um Robert Forster: Der Star aus "Breaking Bad" und "Jackie Brown" ist tot. Der US-amerikanische Schauspieler starb im Alter von 78 Jahren an einem Hirntumor.

Robert Forster stirbt an Hirntumor

Wie "TMZ" unter Berufung auf den Sprecher des Darstellers berichtet, sei Forster am Freitag (11. Oktober) in seinem Zuhause im kalifornischen Los Angeles gestorben. Er habe an einem Hirntumor gelitten. Besonders tragisch: Sein Tod fällt damit zusammen mit der Veröffentlichung seines letzten Films. Seit Freitag (11. Oktober) können sich "Breaking Bad"-Fans auf Netflix den neuen Film zur Serie, "El Camino: A Breaking Bad Movie", anschauen, in dem neben Aaron Paul auch Forster wieder mitspielt.

Rollen in "Breaking Bad", "Jackie Brown" und "Twin Peaks"

Robert Forster war seit den 60er-Jahren in zahlreichen Filmen zu sehen. Er spielte unter anderem in "The Descendents," "Mullholland Drive", "Olympus Has Fallen" sowie in dem "Twin Peaks"-Reboot mit. Für seine Rolle in Quentin Tarantinos Kultstreifen "Jackie Brown" erhielt er 1997 sogar eine Oscar-Nominierung. In der Netflix-Serie "Breaking Bad" verkörperte er Ed, den Mann, der Walter White (Bryan Cranston) eine neue Identität verschafft.

Verwendete Quellen:TMZ

mzi Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken