Robert De Niro: Riesen-Eklat bei Interview

"Ich mache das nicht, Schätzchen", sagt Robert De Niro und stürmt aus dem Interview mit der britischen Journalistin Emma Brockes. Was brachte die Hollywood-Legende so auf die Palme?

Hollywood-Legende Robert De Niro war in den letzten Jahren häufig als griesgrämiger alter Mann in lockeren Komödien zu sehen. Offenbar haben diese Rollen bei dem Verfechter des Method Actings dauerhaft abgefärbt: Bei einem Interview mit der britischen Journalistin Emma Brockes kam es zu einem Eklat, als der Schauspieler wütend den Raum verließ. Eigentlich sollte De Niro nur seinen neuen Film "The Intern" promoten, doch die Fragen von Brockes, die für "RadioTimes" unterwegs war, gefielen dem 72-Jährigen ganz und gar nicht.

Vorweg: De Niro lebt im New Yorker Viertel Tribeca, wo er auch jährlich ein Filmfestival mitorganisiert. Als Brockes ihn darauf ansprach, dass der längst gentrifizierte Stadtteil der Metropole überlaufen von Bankern sei, kippte die Stimmung. Doch als sie von dem Oscar-Preisträger dann noch wissen wollte, wie er es am Set vermeidet, in den "Autopiloten" zu fallen, war es vorbei.

"Ich mache das nicht, Schätzchen"

Dem Bericht zufolge sei De Niro aufgestanden und beschwerte sich über die Fragen, in denen "negative Rückschlüsse" impliziert seien. Auf ihre Frage hin, was er damit meine, sagte er nur noch: "Alles, von Anfang bis Ende und ich mache das nicht. Ich mache das nicht, Schätzchen."

Brockes gesteht, sie habe daraufhin ihre Selbstkontrolle verloren - obwohl sie zuvor noch Verständnis für den unkooperativen Star hatte, der sich bereits den ganzen Tag den Fragen zahlreicher ausländischer Journalisten stellen musste. "Ich finde, Sie sind sehr herablassend", hätte sie ihm gesagt. Er entgegnete: "Oh, 'Schätzchen' finden Sie also herablassend?", und verließ den Raum.

Anne Hathaway bricht in Tränen aus

Zuvor soll es bei einem Roundtable-Interview mit seiner Filmpartnerin Anne Hathaway, 32, zu einer irritierenden Szene gekommen sein. Hathaway sei in Tränen ausgebrochen als sie beschrieb, was für eine große Ehre es sei, mit Robert De Niro zusammenzuarbeiten. Der allerdings war weniger begeistert und soll den "Der Teufel trägt Prada"-Star "verwirrt und leicht entsetzt" angeguckt haben.

Ob die schlechte Laune ein Resultat schlechter Filmrezensionen ist? "The Intern" erfreut sich in den ersten Kritiken auf "RottenTomatoes" nicht großer Beliebtheit, so empfindet Stephen Farber von "HollywoodReporter" den Film etwa als "frustrierend". Immerhin wird aber die gute Chemie zwischen Hathaway und De Niro gelobt.

Anne Hathaway

Zu alt für Hollywood?

Anne Hathaway
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche