VG-Wort Pixel

Carmen + Robert Geiss haben Ärger im Urlaub Sie sitzen in Algerien fest

Carmen und Robert Geiss
Carmen und Robert Geiss
© Getty Images
Die Geissens wollen die Sonne in Dubai genießen, werden bei einem Zwischenstopp am Flughafen in Algerien aber festgehalten. Auf Instagram berichtet Robert Geiss von Schicksal seiner Familie

Damit haben Carmen Geiss, 52, und Robert Geiss, 54, nicht gerechnet: Auf ihrem Weg nach Dubai werden sie bei einem mehrstündigen Zwischenstopp am Flughafen in Algerien gestoppt und festgehalten. Der Grund: Ohne Visum dürfen Deutsche nicht Algerien einreisen. Eine Vorschrift, die auch für die Geissens gilt. 

Reisestopp für die Geissens

Das hätte die Jetset-Familie eigentlich wissen müssen. Schließlich zelebriert sie ihren Luxus-Lifestyle weltweit und lässt ihre Fans an ihrem turbulenten Leben teilhaben. Auch über die Festnahme werden die Follower direkt per Video informiert. Robert Geiss beschreibt die Lage seiner Familie mit den deutlichen Worten: "Man hat uns hier festgesetzt. Wir dürfen weder zurück nach Marseilles, wo wir herkamen, noch dürfen wir ins Land einreisen (...) Auf jeden Fall sind die Geissens jetzt erstmal in Haft." Der prominente Unternehmer zeigt sich unwissend und beteuert seine Unschuld. "Uns hat man gesagt, unter 24 Stunden braucht man kein Visum. Jetzt braucht man angeblich ein Visum.“ 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Happyend in Dubai

Die Situation der Luxusliebhaber - verfahren. Dabei wollten sie doch bloß dem kalten Winter entfliehen und die Temperaturen Dubais genießen. Doch am Ende ging alles gut aus, die Geissens wurden "aus der Haft" entlassen. Auf ihrem Instagram-Account schreibt Carmen Geiss zu einem Video-Clip eines Hotelzimmers: "Endlich angekommen, jetzt kann unser Urlaub beginnen. Ihr hattet alle recht warum über Algerien fliegen und sich Probleme einhamstern wenn es auch easy über Frankreich geht!" 

Carmen Geiss
Kim-Sarah Marienfeld Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken