VG-Wort Pixel

Robbie Williams Stiefmutter Melanie datet jetzt seinen Kumpel

Robbie Williams
© Getty Images
Robbie Williams muss seinen Vater Pete Conway trösten. Ehefrau Melanie Mills verließ ihn für einen anderen Mann 

"Was soll das denn jetzt", muss sich Robbie Williams, 44, gedacht haben, als er von den Liebes-News in seiner Familie erfuhr. Nach fünf Ehejahren wurde sein Vater Pete Conway, 69, von seiner Frau verlassen - aber nicht wegen irgendwem. 

Pete Conway wurde abserviert

Wie die britische Zeitung "The Sun" berichtet, soll sich Melanie Mills, 44, aus dem Staub gemacht und zu einem von Robbies Kumpels gezogen sein. So soll sie ihren Job bei einer Charity-Organisation bereits gekündigt haben und zu dem bislang noch unbekannten Liebhaber nach Florida gezogen sein. Es soll wohl etwas Ernstes sein, denn angeblich habe sie schon den Antrag für ein Dauer-Visum gestellt. Kurios, denn mit Pete wohnt sie nie zusammen. Ihre Wohnungen lagen trotz Ehe rund fünf Kilometer voneinander entfernt. Die neue Beziehung startet also deutlich intensiver.

Robbie Williams lenkt seinen Vater ab

Es sei "eine komische Situation" für Robbie, allerdings stünde nun sein Vater an erster Stelle. Der sei nämlich am Boden zerstört und muss dringend aufgemuntert werden. "Robbie steht seinem Vater in dieser harten Zeit zur Seite. Die Familie ist sehr eng", sagt ein Vertrauter dem Blatt. Vergangene Woche traten Vater und Sohn gemeinsam auf der Fashion Week in Mailand auf und sangen ein Duett. Der Superstar scheint also ganz genau zu wissen, wie er das Selbstbewusstsein von Pete nun wieder aufpäppeln kann. 
Ob Robbie zudem ein ernstes Gespräch mit dem mysteriösen Kumpel geführt hat, ist nicht bekannt. 

reb Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken