Robbie Williams: Er pöbelt bei der WM-Eröffnungsfeier

Noch vor dem Anpfiff bekommt die WM 2018 ihren ersten Aufreger: Robbie Williams zeigt bei der Eröffnungsfeier den Mittelfinger

Mit einer kleinen aber vielsagenden Geste hat (44) bei der Eröffnungsfeier zur Fußballweltmeisterschaft 2018 für Aufregung gesorgt. Während er seinen Hit "Rock DJ" aufführte, hielt er kurz den Mittelfinger mitten in die Kameras. Wer nicht ganz genau aufpasste, der konnte den Moment leicht verpassen. Mehrere Social-Media-Nutzer stellten einen Clip des Aufregers jedoch bereits wenige Minuten später ins Netz.

Warum pöbelt Robbie Williams?

Kurz zuvor hatte Williams noch mit der russischen Sopranistin Aida Garifullina (30) seinen Song "Angels" im Duett gesungen und die Stimmung im Moskauer Luschniki-Stadion angeheizt. Was hatte den Entertainer nur zu der anzüglichen Geste bewogen? Wer sich eine Wiederholung mit Ton ansieht und genau hinhört, der stellt fest, dass der Sänger eine kleine Textzeile zu seinem Lied hinzugefügt hat, die er genau in dem Moment singt: "I did this for free."

Der Auftritt wurde im Vorfeld kritisiert

Auf Twitter und Co. spekulierten viele Fans, was damit genau gemeint sein könnte. Viele kamen zu der Ansicht, dass Williams damit wahrscheinlich die zahlreichen Kritiker gemeint habe, die ihm vor der Eröffnungsfeier vorgeworfen hatten, dass er mit einem Auftritt seine Seele verkaufe. Die klare Ansage: "Ich habe es umsonst gemacht." Nur Williams selbst könnte allerdings bestätigen, ob die Vermutung der User zutreffend ist. Bisher hat er sich noch nicht dazu geäußert. 

Robbie Williams

Süßer Einblick in sein Privatleben

Robbie Williams und seine Frau Ayda halten Privates eigentlich privat. Doch das neu entdeckte Talent ihrer Tochter Teddy wollen die stolzen Eltern der ganzen Welt präsentieren.
© Gala
Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche